RB Leipzig gegen Hansa Rostock

Mukiele negativ, aber nicht bereit für Pokalspiel

Von RBlive/msc 17.01.2022, 09:10 • Aktualisiert: 17.01.2022, 15:02
Nordi Mukiele wird am Mittwoch gegen Hansa Rostock noch nicht bereit sein.
Nordi Mukiele wird am Mittwoch gegen Hansa Rostock noch nicht bereit sein. imago/Christian Schroedter

Nordi Mukiele ist der letzte verbliebene Profi, der nach den jüngsten Corona-Infektionen noch nicht wieder für RB Leipzig spielen kann. Nach aktuellem Stand wird er auch gegen Hansa Rostock (Mittwoch, 19. Januar 2022, 18.30 Uhr live auf Sky) keine ernsthafte Option für Domenico Tedesco sein, wie der Trainer nach dem Sieg über den VfB Stuttgart wissen ließ.

Einsatz von Mukiele gegen Hansa Rostock "wird schwierig"

Zwar sei der Franzose mittlerweile negativ getestet, nahm Montag erstmals wieder am Teamtraining teil und könnte dementsprechend auch im DFB-Pokal am Mittwoch eine Freigabe erhalten. Aber nachdem er zwei Wochen nicht am Training teilnehmen konnte, fehlt ihm die erforderliche Frische. "Vielleicht nehmen wir ihn im Pokal mit", formulierte Tedesco auf der vergangenen Pressekonferenz. Symptomfreiheit hatte er ihm schon vor dem ersten Auswärtssieg der Saison bescheinigt. Aber der Eindruck des Trainers ließ klar erkennen, dass Mukiele noch nicht so weit ist. "Es wird schwierig. Ich glaube nicht so richtig dran", so Tedesco.

Wie lange muss RB Leipzig auf Szoboszlai verzichten?

Einen weiteren Ausfall wird der neue RB-Coach wohl mit Dominik Szoboszlai beklagen müssen. Der Ungar verletzte sich unglücklich vor dem Spiel am Oberschenkel. Eine MRT-Untersuchung am Montag soll Aufschluss über die Dauer der Fehlzeit geben.