RB Leipzig

Union Berlin gegen RB Leipzig: Fünf Fakten zum Freitagsspiel der Bundesliga

Von (dpa/RBlive) 02.12.2021, 08:15
Union Berlin spielt am Freitag gegen RB Leipzig.
Union Berlin spielt am Freitag gegen RB Leipzig. imago images/Matthias Koch

Am Freitagabend wird RB Leipzig beim FC Union Berlin wohl ein Geisterspiel bestreiten müssen. Das Team um den Corona-Erkrankten Jesse Marsch muss unbedingt gewinnen, um sich aus dem Tabellenmittelfeld zu befreien. Hier sind fünf Fakten zur Partie.

Neun Auswärtsspiele ohne Sieg

Leipzig hat saisonübergreifend seit neun Auswärtsspielen nicht gewonnen. In der laufenden Spielzeit hat nur Aufsteiger Greuther Fürth (0) auswärts weniger Punkte als Leipzig (3) geholt.

Union gewann das letzte Spiel

Bisher gab es acht Pflichtspiele zwischen Union und Leipzig. RB traf in jeder Begegnung und erzielte 2,1 Treffer pro Spiel. Fünf mal gewann RB, nur zwei mal Union. Das war beim ersten und beim letzten Aufeinandertreffen der Fall.

Umgekehrte Vorzeichen der Tabelle

Als Sechster geht Union erstmals besser platziert in ein Bundesliga-Duell mit Leipzig. RB steht mit zwei Punkten weniger nur auf Platz acht und ist damit so schlecht wie noch nie zu diesem Zeitpunkt der Saison.

Nur eine Niederlage an der Wuhlheide

Die Mehrzahl seiner Punkte holt Union zu Hause. Von sieben Spielen hat man erst eins verloren und dabei 14 Punkte gesammelt. Auswärts hat man bei sechs Punkten nur einen Sieg landen können.

Kurth als zweite Alternative für Marsch

RB-Trainer Jesse Marsch und Kapitän Peter Gulacsi sollten am Freitagabend nach ihren Corona-Infektionen wieder zur Verfügung stehen. Schafft es Marsch nicht, könnte Marco Kurth die Verantwortung an der Seitenlinie tragen, da Marsch-Vertreter Achim Beierlorzer ebenfalls positiv getestet worden ist.