RB Leipzig

VfB Stuttgart ohne Zufriedenheit und wohl ohne Didavi nach Leipzig

Von (DPA) 25.09.2018, 11:29
Tayfun Korkut.
Tayfun Korkut. imago

Neuzugang Daniel Didavi ist auch für das Auswärtsspiel des VfB Stuttgart bei RB Leipzig fraglich. „Daniel macht die ersten Versuche im Training. Das wird sich von Tag zu Tag entwickeln“, sagte VfB-Trainer Tayfun Korkut am Montag über den Mittelfeldspieler, der wegen Achillessehnenproblemen gefehlt hat.

Tayfun Korkut ist zuversichtlich bei Sosa uns Ascacibar

Die zuletzt angeschlagenen Borna Sosa und Santiago Ascacíbar stehen dagegen am Mittwoch voraussichtlich zur Verfügung. Bei beiden sieht es nach Angaben von Korkut „sehr gut“ aus. Verteidiger Sosa hatte an einer Blockade am Rücken gelitten, Mittelfeldspieler Ascacíbar bekam beim 0:0 gegen Fortuna Düsseldorf am vergangenen Freitagabend einen Schlag an die Kniekehle.

Die Schwaben haben aus den ersten vier Spielen in dieser Saison in der Fußball-Bundesliga nur zwei Punkte geholt und stehen in Leipzig unter Druck. „Zufrieden ist keiner. Das ist Fakt“, sagte Korkut.

Mit einer strikten Regulierung der Handy-Nutzung, wie es bei RB Leipzig gehandhabt wird, kann Tayfun Korkut nichts anfangen. „Handy-Verbot? Heutzutage? Es gibt kein Handy-Verbot“, sagte der Coach des schwäbischen Fußball-Bundesligisten. „Ich habe in keinem Moment das Gefühl gehabt, dass irgendeiner mit dem Handy spielt, wenn es wichtig wird. Wenn es mal vorkommen sollte, wird er darauf hingewiesen. Es gibt einen Strafenkatalog.“

Alexander Zorniger stellt sich hinter VfB-Trainer

Der ehemalige VfB-Coach Alexander Zorniger hat den Stuttgarter Trainer Tayfun Korkut gegen aufkommende Kritik nach dem schwachen Saisonstart verteidigt. „In der langen Zeit, in der ich die Bundesliga verfolge, kann ich mich nicht daran erinnern, dass ein Trainer bei einem Club einen so schweren Start hatte wie Tayfun Korkut beim VfB“, sagte Zorniger mit Blick auf die Verpflichtung Korkuts Anfang des Jahres. „Dann hat er aber mit der starken Rückrunde alle Kritiker beruhigt. Aber jetzt kommen die natürlich wieder aus ihren Löchern.“ Die Schwaben haben in dieser Saison noch kein Pflichtspiel gewonnen.

Ex-RB-Coach Zorniger arbeitet seit über zwei Jahren als Trainer des dänischen Clubs Bröndby Kopenhagen. Im Vergleich zur dänischen Liga sieht er die Schnelllebigkeit des Trainergeschäfts in der Fußball-Bundesliga kritisch. „In meinem ersten Jahr hier hat es den ersten Trainerwechsel erst am letzten Spieltag vor der Winterpause gegeben. Da waren in der Bundesliga schon gefühlt die Hälfte aller Trainer entlassen“, sagte er. „Wenn es nicht läuft, dann passiert das hier natürlich auch, aber bei weitem nicht mit der Geschwindigkeit, mit der in Deutschland reagiert wird.“