Mann kollabiert

Vor Siegerehrung: Medizinischer Notfall verzögert Leipzigs Feierlichkeiten

Nach dem DFB-Pokalsieg von RB Leipzig gegen den SC Freiburg ist es im Innenraum des Berliner Olympiastadions zu einem medizinischen Notfall gekommen. Eine Person wurde von Sanitätern auf einer Trage versorgt.

Von RBlive/hen Aktualisiert: 22.05.2022, 10:15
Rettungswagen beim Pokalfinale im Einsatz
Rettungswagen beim Pokalfinale im Einsatz (imago/matthias koch)

Nach dem DFB-Pokalsieg von RB Leipzig gegen den SC Freiburg ist es im Innenraum des Berliner Olympiastadions zu einem medizinischen Notfall gekommen. Eine Person wurde von Sanitätern auf einer Trage versorgt, mehrere Personen sorgten dabei mit Decken für einen Sichtschutz.

Feierlichkeiten eingestellt

Aus Respekt wolle man mit der offiziellen Siegerehrung und Pokalübergabe abwarten, bis die Situation geklärt ist, sagte der Stadionsprecher. Fans und Spieler stellten die Feierlichkeiten daraufhin ein.

Dem Vernehmen nach war es ein Fotograf. Nach Informationen von RBlive war es aber kein solcher, sondern vielmehr ein Fan, der auf die Fotografentribüne gerannt kam. Nach einer langen Weile vermeldete der Stadionsprecher, dass der Mann in einem stabilen Zustand gebracht worden sei.