voraussichtliche Aufstellung gegen den 1. FC Köln

Absolute Beginner: Timo Werner wird sich auch bei RB Leipzig gedulden müssen

Die größte Frage vor dem ersten Heimspiel der Saison lautet für viele Fans von RB Leipzig: Wird Timo Werner von Anfang an spielen und wenn ja, wer muss dafür weichen? Dabei ist das bei weitem nicht die einzige Entscheidung, die Domenico Tedesco zu treffen hat. 

Von RBlive/msc 12.08.2022, 10:27
RB Leipzig trifft auf den 1. FC Köln.
RB Leipzig trifft auf den 1. FC Köln. imago/motivio

In der Abwehr fällt mit Lukas Klostermann ein Routinier aus. Mohamed Simakan ist ebenfalls Rechtsfuß und spielt den Part in der Dreierkette außen defensiver als der deutsche Nationalspieler. Daneben wären Abwehrchef Willi Orban und Marcel Halstenberg bereit, falls Josko Gvardiol noch nicht wieder von Beginn an spielen darf. Der Kroate ist mittlerweile wiedereinsatzfähig und bekam schon gegen Stuttgart einen Kurzeinsatz. 

Henrichs rutscht auf die rechte Seite

Das würde für die Außenbahnen wohl eine Aufstellung von David Raum auf links bedeuten, rechts dürfte Benjamin Henrichs spielen. Der begann gegen Stuttgart auf der Sechs, da stand allerdings auch Klostermann noch auf dem Feld. Deswegen konnte Novoa da noch seine Chance auf der rechten Seite bekommen, er wird sich nun wieder hinten anstellen müssen.

Laimer ist weiter angeschlagen

In der Zentrale wird Tedesco weiter auf Konrad Laimer verzichten, der noch angeschlagen war und den Platz Kevin Kampl überlassen. Xaver Schlager ist für Tedeesco noch nicht so weit und der Neuzugang wird sich weiterhin mit der zweiten Reihe zufrieden geben. Neben dem eher defensiven Part in der Schaltzentrale kann auch Dominik Szoboszlai auf seine Minuten als Achter kommen. Der RB-Coach erinnerte zwar auch daran, dass Amadou Haidara noch Teil des Kaders ist, ein Einsatz wäre aufgrund der Fülle im Mittelfeld aber eine kleine Überraschung.

Nur Nkunku ist gesetzt

Als gesetzt gilt im Angriff nur Christopher Nkunku. Daneben werden sich Andre Silva, Timo Werner und Emil Forsberg um die zwei verbliebenen Positionen balgen. Alexander Sörloth ist außen vor, Yussuf Poulsen noch länger verletzt. Am ehesten wird Tedesco sich wohl mit dem Werner-Startelfeinsatz Zeit lassen und den Arrivierten ihre Rolle lassen, wahrscheinlicher ist bei ihm eine Einwechselung nach einer Stunde.

So könnte RB Leipzig gegen den 1. FC Köln spielen

Gulácsi - Halstenberg (Gvardiol), Orban, Simakan - Raum, Kampl, Szoboszlai, Olmo (Henrichs) - Forsberg (Olmo) - Nkunku, Silva