Wechsel zu Leeds United offiziell

Reicht RB Leipzig ein Drittel der Ablöse für Adams weiter?

Von dpa/RBlive/msc Aktualisiert: 07.07.2022, 06:55
Tyler Adams' Abschied ist jetzt offiziell.
Tyler Adams' Abschied ist jetzt offiziell. imago/Christian Schroedter

Tyler Adams wechselt vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig in die englische Premier League. Nachdem Leipzigs Trainer Domenico Tedesco bereits nach dem Training am Dienstag berichtet hatte, dass der Mittelfeldspieler Leipzig am Montag verlassen habe, erfolgte am Mittwochabend die offizielle Bestätigung des Vereins.

Adams wechselt zu Marsch-Klub

Adams unterschrieb beim Club des ehemaligen RB-Trainer Jesse Marsch einen Vertrag über fünf Jahre. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, kolportiert wurde eine Summe von bis zu 23 Millionen Euro.

Muss RB ein Drittel der Ablöse weitergeben?

Allerdings gibt es ebenso Gerüchte, dass auch die New York Red Bulls zu einem großen Teil von dem Weiterkauf profitieren werden. US-Journalist Tom Bogert geht von 33 Prozent aus, das wären rund 8 Millionen Euro, die weiter zu Adams' Ex-Verein fließen würden. Der Kicker (Donnerstag) geht von fünf Millionen Euro aus. So oder so: Bei seinem Wechsel nach Leipzig hatte er den Klub nicht einmal drei Millionen Euro gekostet.

Adams war 2019 von den New York Red Bulls nach Leipzig gekommen und absolvierte 101 Pflichtspiele, in denen dem 23-Jährigen zwei Tore und vier Vorlagen gelangen. Neben Marsch trifft der US-Nationalspieler in Leeds auf die ehemaligen Bundesligaprofis Robin Koch und Marc Roca.