Wenig Karten bei Spielen von RB Leipzig

Benjamin Brand pfeift den Heimspiel-Auftakt gegen 1. FC Köln

Wie der DFB am Samstagvormittag bekannt gab, leitet Benjamin Brand die Partie zwischen RB Leipzig und dem 1. FC Köln. Der 33-Jährige blickt bislang auf eine Bilanz von 47 Bundesliga-Spielen und 51 Partien im Unterhaus. 

Von RBlive/msc 13.08.2022, 11:45
Benjamin Brand pfeift das Spiel gegen 1. FC Köln.
Benjamin Brand pfeift das Spiel gegen 1. FC Köln. imago/Picture Point LE

Das letzte Spiel, die Niederlage von RB Leipzig beim SC Freiburg im Januar 2018, liegt schon eine Weile zurück. Aber RB Leipzig hat schon ziemlich häufig Bekanntschaft mit Brand gemacht. Insgesamt zwölf mal war er Schiedsrichter bei Spielen der Sachsen. Acht mal ging RB Leipzig davon siegreich aus, drei Mal gewannen die Gegner. Nur ein Unentschieden war darunter. 

Benjamin Brand leitet Spiele von RB Leipzig unaufgeregt

Die Leitung seiner Spiele war dabei immer unaufgeregt und das schlägt sich auch in Zahlen nieder. Nur einen einziegn Platzverweis sprach er gegen Leipzig aus, die glatt Rote Karte gegen Marvin Compper im Spiel gegen den Karlsruher SC. Und auch nur ein mal gab er einen Strafstoß gegen RB, noch zu Regionalligazeiten. Ansonsten bleibt es bei Verwarnungen, wenn er an der Pfeife ist. Beim Spiel gegen Freiburg brauchte er nichtmal diese.

Im Spiel gegen den 1. FC Köln wird er von Thomas Stein und Marcel Unger unterstützt. Vierter Offizieller ist Dr. Max Burda, Felix Zwayer und Markus Häcker sind die Videoassistenten.