RB Leipzig

Wie fit sind Olmo und Laimer? Die mögliche Aufstellung von RB Leipzig gegen Eintracht Frankfurt

Von Ullrich Kroemer 29.10.2021, 12:11
Könnten gegen Frankfurt beide den Unterschied für RB Leipzig ausmachen: Konrad Laimer und Dani Olmo.
Könnten gegen Frankfurt beide den Unterschied für RB Leipzig ausmachen: Konrad Laimer und Dani Olmo. imago images/motivio

Er hat in dieser Saison erst drei Spiele für RB Leipzig absolvieren können: Dani Olmo kehrt nach fünf Wochen Verletzungspause (Muskelfaserriss) beim Spiel bei Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30 Uhr) zurück ins Aufgebot. Doch ein Kandidat für die Startelf ist der Spanier noch nicht. „Er ist noch nicht bereit für einen Einsatz von Beginn an, ist noch nicht topfit, aber er kann für 15, 20, 25 Minuten einen Effekt aufs Spiel haben”, sagte Trainer Jesse Marsch. „Seine Flexibilität ist wichtig für uns. Und er hat mit seiner technischen Qualität ein Gefühl für den richtigen Pass und kann ein bisschen Ruhe auf den Platz zu bringen.” Das könne nicht nur beim Umschalten, auch beim Spielaufbau und im letzten Drittel entscheidend sein, so der US-Coach.

Einsatz von Laimer für RB Leipzig noch offen – Marsch: „Müssen beste Laufleistung bringen”

Die zweite fragliche Personalie ist Konrad Laimer, der mit seinem aggressiven Spielstil perfekt für das Spiel gegen die Eintracht passen würde, aber zuletzt zwei Partien wegen muskulärer Probleme aussetzen musste. „Er ist wieder bereit, hat aber nicht so viel Training gehabt. Ob er ein Thema von Anfang an ist oder zunächst auf der Bank sitzt, müssen wir entscheiden”, so Marsch, der betonte: „Dieses Spiel wird intensiv. Wir müssen gegen diesen Gegner unsere beste Laufleistung bringen.”

Auch wenn André Silva im DFB-Pokal gegen Babelsberg kein gutes Spiel gemacht hat, wird Marsch ihn bei seiner Rückkehr zu seinem Ex-Klub von Anfang an aufbieten.

Definitiv nicht dabei sind Lukas Klostermann (Muskelfaserriss), Brian Brobbey (Muskelverletzung) und Marcel Halstenberg (Aufbau nach Knie-OP).

Dieses Team könnte gegen Frankfurt auflaufen:

Gulacsi – Simakan, Orban, Gvardiol – Mukiele, Adams, Haidara (Laimer), Angeliño – Nkunku, Szoboszlai (Olmo) – Silva (Poulsen).