RB-Spielmacher

Dani Olmo wird bei Spaniens gelungener WM-Generalprobe eingewechselt

Von sid/RBlive 17.11.2022, 20:06
Dani Olmo reist mit Spanien zur WM-Endrunde nach Katar.
Dani Olmo reist mit Spanien zur WM-Endrunde nach Katar. (Foto: imago/Aflosport)

Deutschlands Gruppengegner Spanien hat eine souveräne Generalprobe für die Fußball-WM abgegeben und konnte sich dabei auf seine Jungstars verlassen. Der Weltmeister von 2010 gewann am Donnerstag in Amman recht glanzlos gegen Jordanien mit 3:1 (1:0), Ansu Fati (13.), Gavi (56.) und Nico Williams (84.) erzielten die Tore.

Fati (20) und Gavi (18) spielen für den FC Barcelona, Williams (20) läuft in La Liga für Athletic Bilbao auf. Dani Olmo von RB Leipzig, einziger Bundesliga-Profi im spanischen Aufgebot, wurde in der 58. Minute eingewechselt.

WM in Katar: Spanien trifft am 27. November auf Deutschland

Hamza Al-Dardoor (90.+2) traf in der Nachspielzeit für die Gastgeber. Spaniens Trainer Luis Enrique hatte noch nicht seine erste Elf auf den Rasen geschickt, er wolle einigen Akteuren Spielpraxis verschaffen, sagte er vor der Begegnung.

Linksverteidiger Jose Gaya hatte zudem am Mittwoch eine leichte Knöchelverletzung erlitten und den Test gegen Jordanien verpasst. Er könnte auch zum WM-Auftakt noch fehlen, wenn Spanien am Mittwoch auf Costa Rica trifft.

Am 27. November (20 Uhr) kommt es in Gruppe E zum Duell mit Deutschland, es folgt die Partie gegen Japan am 1. Dezember.