Vertragsgespräche

Verlängert Halstenberg doch noch in Leipzig?

Ex-Nationalspieler verrät, dass ein neuer Vertrag mit RB möglich ist.

Von hen 30.12.2021, 09:59 • Aktualisiert: 01.01.2022, 11:08

Kehrtwende bei Marcel Halstenberg. Wie der "kicker" berichtet, könnte der 30 Jahre alte Abwehrspieler von RB Leipzig vielleicht doch noch seinen im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag verlängern. Bislang hieß es von beiden Seiten, dass man sich in ein paar Monaten voneinander trennt.

Eigentlich keine Verlängerung

Der Bundesligist hatte dem Linksfuß vor gut einem Jahr einen neuen Vertrag zu den alten Bezügen angeboten, dies hatte der Linksfuss abgelehnt. Halstenberg wollte zu den Topverdienern im Team wie Emil Forsberg aufschließen.

Im Gespräch mit dem Fachmagazin sagte der ehemalige Nationalspieler nun: „Die ersten lockeren Gespräche hörten sich vielversprechend und nach Rückendeckung an.“ Halstenberg stand im Sommer vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund, der verletzungsbedingt platzte. Ein neues Angebot zur Verlängerung wollte RB eigentlich nicht vorlegen.

"Halste" arbeitet an seinem Comeback

Der 30-Jährige, der weiterhin an seiner Rückkehr auf den Rasen arbeitet, ordnet ein: „Klar wollen sie erst mal abwarten und schauen, welche Leistungen ich bringe. Wenn ich wieder auf dem Platz bin, werden richtige Gespräche folgen. Ich glaube, dass man dann eine Lösung finden wird und ich eine Zukunft in Leipzig haben kann.“

Grund für den Sinneswandel dürfte die enge Personaldecke beim auf Rang zehn abgestürzten Vizemeister der Vorsaison sein. Auf der linken Abwehrseite steht für die Besetzung einer Dreierkette nur Josko Gvardiol zur Verfügung. Leipzigs neuer Trainer Domenico Tedesco rechnet deshalb mit Halstenberg, der sich in den vergangenen Monaten Zeit gelassen hat, um eine Knieverletzung aus dem Sommer auszukurieren. Zurzeit arbeitet er an seinem Comeback.