Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Doppelduell gegen RB Leipzig Bremen ohne Augustinsson, aber mit Füllkrug

Werder Bremen trifft am Samstag auf RB Leipzig.

Werder Bremen trifft am Samstag auf RB Leipzig.

Mit dem Sieg gegen Jahn Regensburg ist Werder Bremen am Mittwochabend ins Halbfinale des DFB-Pokal eingezogen und trifft dort auf RB Leipzig. Einen Vorgeschmack gibt die Partie am Samstag, wenn die beiden Klubs in der Bundesliga aufeinander treffen.

Kohfeldt auch ohne Topleistung froh über Halbfinale

Bremens Trainer Florian Kohfeldt war angesichts des Pokalerfolgs der abstiegsbedrohten Bremer hocherfreut. "Es war keine Topleistung von uns, aber wir wollten ins Halbfinale - und da sind wir. Ich denke, heute schlafen alle gut in Bremen", sagte Kohfeldt bei Sky. "Es wäre schön, jetzt den letzten Schritt zu gehen. Davon träumen wir alle", so Kohfeldt im Anschluss bei Sport1. "Wir wollen jetzt auch weitermachen. Dafür spielt man diesen Wettbewerb: um nach Berlin zu kommen." Dafür muss Bremen RB Leipzig aus dem Weg räumen. Niklas Moisander sieht in diesem einen Spiel "alles möglich", auch wenn der Gegner ein Topteam sei. "Wir glauben an uns", so der 35-Jährige.

Fokus auf RB Leipzig in der Bundesliga

Werder-Profi Marco Friedl erklärte: "Jetzt geht erst mal der Fokus auf die Liga und noch nicht auf Leipzig. Da müssen wir noch ein paar Punkte holen." Nur, dass Bremen auch dort zunächst den Tabellenzweiten empfängt. In der Bundesligatabelle steht Bremen auf dem 13. Platz und hat die letzten drei Spiele verloren. Deswegen wäre ein Sieg hier womöglich noch wichtiger für die Hansestädter.

Toprak und Füllkrug kehren wohl zurück, Augustinsson fehlt

Kohfeldt wird am Samstag wohl ohne Linksverteidiger Augustinsson planen müssen, den er in der Schlussphase im Pokal vom Platz nahm. Es gab am Mittwochabend zwar noch keine Diagnose, aber Kohfeldt war sich, "sehr, sehr sicher, dass es am Samstag nichts wird." Auch Milos Veljkovic wird weiterhin fehlen. Rückkehrer hat Kohfeldt aber auch. Niklas Füllkrug pausierte gegen Regensburg wegen eines gebrochenen Zehs, dürfte aber gegen Leipzig wieder spielen können. Auch mit Ömer Toprak rechnet Bremens Trainer fest. Der Innenverteidiger fehlte im Pokal aufgrund von Rückenproblemen.

Sehen Sie Werder Bremen gegen RB Leipzig live bei Sky. Entweder im Abo über "Sky Q" oder als Einzelspiel via "Sky Ticket"

(RBlive/msc/sid)