Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Köln-Fans boykottieren RB Leipzig weiter, Augsburg diskutiert noch

Der FC Köln reist bei RB Leipzig ohne zahlreiche Fans an.

Der FC Köln reist bei RB Leipzig ohne zahlreiche Fans an.
Copyright: imago/Jan Huebner

Wie in den vergangenen Jahren wird ein Großteil der aktiven Fanszene des FC Köln dem Gastspiel bei RB Leipzig am Samstagabend (23. November ab 18.30 Uhr) fernbleiben. Das gab die Kölner Südkurve auf ihrer Webseite bekannt.

Premiere von Markus Gisdol bei RB Leipzig ohne große Fan-Unterstützung

Wenn der FC Köln am Samstag als Tabellenvorletzter das erste Spiel unter dem neuen Trainer Markus Gisdol beim Tabellenzweiten absolviert, wird die Mannschaft also also auf lautstarke Unterstützung verzichten müssen.

Schon im ersten Bundesligajahr von RB Leipzig erklärte der Dachverband der aktiven Kölner Fangruppierungen in einem zwölfseitigen Flyer seine Kritik am Vereinsmodell der Leipziger und warum daraus für die organisierte Fanszene der Geißböcke nur ein Boykott der Auswärtsspiele folgerichtig ist. Seitdem blieb der Gästeblock regelmäßig halb leer und leise. So wohl auch am kommenden Wochenende. Aktiv protestieren wollen die Mitglieder der Südkurve weiterhin nur bei Heimspielen.

Fans des FC Augsburg wollen Strategie gegen RB Leipzig diskutieren

Auch die Augsburger blieben bei allen drei Auswärtsspielen in Leipzig bislang fern. Vor dem nächsten Aufeinandertreffen in der Red Bull Arena wollen sich die Anhänger am kommenden Sonntag beraten, ob der Boykott erneut das bevorzugte Mittel des Protests bleiben soll. "Nicht erst seit ihrem Bundesligaaufstieg 2016 müssen wir uns immer wieder auseinandersetzen, wie wir die Spiele gegen das Konstrukt aus Leipzig gestalten.

Erneut wollen wir mit allen FCA-Fans in den Diskurs treten und versuchen, uns gemeinsam auf eine Marschroute festzulegen, wie wir das Auswärtsspiel kurz vor Weihnachten in Leipzig angehen", heißt es in einem Infoflyer einer Fangruppe bei Faszination Fankurve.

(RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren