Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Leichte Fragezeichen nur hinter Timo Werner gegen 1. FC Nürnberg

Nur hinter Timo Werner stehen noch leichte Fragezeichen.

Nur hinter Timo Werner stehen noch leichte Fragezeichen.
Copyright: imago/Picture Point LE

Gegen den FC Nürnberg wird Ralf Rangnick erneut die Qual der Wahl haben. Für die Partie in Nürnberg werden außer Amadou Haidara, Emile Smith Rowe und Dayot Upamecano wohl alle Spieler zur Verfügung stehen.

Timo Werner hatte noch „Nachwirkungen der Erkrankung“

Bis auf die Langzeitverletzten konnten unter der Woche alle Spieler trainieren. „Im Prinzip stehen alle zur Verfügung“, so Rangnick, mit einer kleinen Einschränkung. „Timo hat gestern trainiert, aber er hatte Nachwirkungen der Erkrankung.“ Ob ein Einsatz für Samstag Sinn macht, muss das Abschlusstraining zeigen.

Damit steht der RB-Coach wohl mindestens vor der Entscheidung, wieder einen Spieler aus dem Kader zu streichen. Zuletzt traf es Bruma, der auch zuvor krank fehlte und noch nicht wieder hundertprozentig fit sei. Stattdessen entschied sich Rangnick am Montag für Kevin Kampl, auch wenn Bruma im Training einen guten Eindruck machte.

Das könnte Dich auch interessieren