Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Testspiel im Livestream RB Leipzig empfängt den HSC Montpellier

RB Leipzig empfängt HSC Montpellier.

RB Leipzig empfängt HSC Montpellier.

Gegen den HSC Montpellier erwartet RB Leipzig am Freitagabend (23. Juli ab 18 Uhr am Cottaweg) der zweite Test der Sommervorbereitung unter dem neuen Coach Jesse Marsch. Hier finden Sie den Livestream zur Partie.

Über die Vereinswebseite, auf Facebook und Youtube ist das Spiel ebenso live zu empfangen. 

Wiedersehen für Mukiele

Montpellier hat die vergangene Saison als Tabellenachter der Ligue 1 abgeschlossen. Nach vier Jahren im Amt musste Trainer Michael Der Zakarian am Saisonende gehen, für ihn übernahm Olivier Dall'Oglio. In Montpellier spielen keine größeren Namen, der Marktwert des Kaders beträgt mit 110 Millionen Euro nur rund ein Fünftel von RB Leipzig. Andy Delort und Gaetan Laborde sind die beiden teuersten und treffsichersten Spieler, Delort aber laut Transfermarkt aktuell am Oberschenkel verletzt. Zusammen erzielten sie in der letzten Spielzeit 37 Treffer. 

Für Nordi Mukiele ist das Duell ein Wiedersehen mit seinem ersten Profiklub. 2017 war er als 19-Jähriger in die Ligue 1 gewechselt und wurde sofort zum Stammspieler, ehe ihn Ralf Rangnick eineinhalb Jahre später für RB verpflichten konnte.

Montpellier und RB Leipzig mit neuen Trainern

Für Jesse Marsch ist das Spiel unter Wettkampfbedingungen eine weitere Möglichkeit, sein neues Team zu begutachten. Insbesondere auf Neuzugang Andre Silva dürfte sein Augenmerk liegen, falls der Portugiese schon spielen kann. Am Freitag war er ins Training eingestiegen. In Abwesenheit vieler Nationalspieler werden wie schon beim Test gegen Alkmaar einige Jugendspieler zum Einsatz kommen. Das Spiel wird über drei mal 45 Minuten absolviert. 

Ausverkauft: 650 Zuschauer für Testspiel zugelassen

Zuschauer sind zugelassen, die 650 Tickets sind allerdings bereits ausverkauft. RB informiert auf der Webseite über die Hygieneregeln und Corona-Schutzmaßnahmen für den Zugang zum Trainingsstadion. Benötigt wird ein tagesaktueller Test oder ein Impfnachweis sowie eine FFP2-Maske für den Eintritt. 

(RBlive/msc)