Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Trainingsstart bei Union: Fischer will "zulegen"

Union Berlin ist wieder im Training, gegen RB Leipzig startet die Rückrunde.

Union Berlin ist wieder im Training, gegen RB Leipzig startet die Rückrunde.

Der FC Union Berlin will am ersten Spieltag der Rückrunde (18. Januar ab 18.30 Uhr) gegen RB Leipzig Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

"Wir haben ein sehr ambitioniertes Ziel. Wir müssen alle noch ein bisschen zulegen", sagte Trainer Urs Fischer am Donnerstag beim Trainingsauftakt. Mit 20 Punkten liegt Union als Elfter um einen Zähler vor Stadtrivale Hertha BSC.

Gikiewicz, Ujah und Abdullahi kommen später dazu

Die Vorbereitung nahm Union am Vormittag auf dem zunächst noch mit viel Reif versehenen Rasen mit 27 Spielern auf. Bei der ersten Einheit des Teams am Donnerstag fehlten Torwart Rafal Gikiewicz sowie die Angreifer Anthony Ujah und Suleiman Abdullahi, die nach ihrem Urlaub planmäßig erst am morgigen Freitag einsteigen. Zudem waren Kapitän Christopher Trimmel (Infekt), Stürmer Akaki Gogia (Reha nach Kreuzbandriss) und Nachwuchsmann Laurenz Dehl (Knieverletzung) abwesend. Torwart Jakob Busk blieb in der Kabine.

Prömel und Schlotterbeck sind zurück

Dafür gab es zwei Rückkehrer. Sechser Grischa Prömel und Verteidiger Keven Schlotterbeck konnten nach überstandenen Knieverletzungen erstmals wieder mit dem Ball trainieren. An Spielformen nahmen sie aber noch nicht teil. Nach einer guten halben Stunde gingen sie zusammen mit Abwehrmann Florian Hübner (Fußprobleme) in die Kabine, um die Einheit drinnen fortzusetzen.

Am Auftakt nahmen auch die U19-Spieler Tim Luis Maciejewski und Fisnik Asllani teil. Die beiden Talente werden am Samstag ins neuntägige Trainingslager nach Campoamor bei Alicante (Spanien) mitreisen. An der Costa Blanca sind drei Testspiele geplant. Am Montag wird es die ersten beiden gegen belgische Zweitligisten geben: um 11 Uhr gegen Oud Heverlee Leuven und um 16 Uhr gegen Royale Union Saint-Gilloise.

Die Vorbereitung ist insgesamt sehr kurz. Am 18. Januar (18.30 Uhr) steht bereits das erste Rückrundenspiel bei Herbstmeister RB Leipzig auf dem Programm. «Man kann nicht viel machen. Wir werden in den ersten zehn Tagen aber auch im physischen Bereich arbeiten. Es gibt schon Möglichkeiten, ohne dabei die Frische zu verlieren», sagte Fischer.

(dpa)