Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Türkischer FIFA-Schiedsrichter leitet RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg

Ali Palabıyık ist Schiedsrichter bei RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg.

Ali Palabıyık ist Schiedsrichter bei RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg.
Copyright: imago images / Karina Hessland

Ali Palabıyık wird die dritte Partie von RB Leipzig in der Champions-League-Gruppenphase gegen Zenit St. Petersburg leiten (23.10.2019, 18.55 Uhr). Es ist das erste Mal, dass der Türke bei einem Spiel der Leipziger als Schiedsrichter agiert.

Für Palabıyık ist das Spiel zwischen RBL und Zenit das erste in der Champions-League-Gruppenphase überhaupt. Bisher wurde er ausschließlich in Qualifikationsspielen eingesetzt. In der Europa League hatte der 38-Jährige schon sechs Einsätze, unter anderem in der Vorsaison beim Spiel zwischen ZSKA Moskau und Espanyol Barcelona.

RB Leipzig für Ali Palabıyık der zweite deutsche Klub

In diesem Jahr war Ali Palabıyık auch bereits bei zwei EM-Qualifikationsspielen im Einsatz. Im Juni leitete er das Spiel Deutschland gegen Estland (8:0). Im September war er der Schiedsrichter beim tschechischen 3:0 in Montenegro, bei dem auch RB-Stürmer Patrick Schick auf dem Platz stand.

RB Leipzig ist erst der zweite deutsche Klub, den Ali Palabıyık als Schiedsrichter begleiten darf. Seine Premiere feierte er beim 2:1 von Eintracht Frankfurt in der Europa-League-Qualifikation im Juli beim FC Flora Tallinn. Probleme hatte er bei dieser Partie mit nur einer gelben Karte nicht. Besonders in Erinnerung geblieben dürfte Ali Palabıyık das 2:1 zwischen Fenerbahce und Besiktas Istanbul im September 2017, als er fünf Platzverweise aussprach und den Besiktas-Trainer auf die Tribüne schickte.

Assistiert wird Palabıyık an den Linien von Mustafa Eyisoy und Serkan Olguncan. Der 4. Offizielle ist Halis Özkahya. Die Videoassistenten sind der Italiener Massimiliano Irrati und Mete Kalkavan. Torrichter gibt es seit dieser Saison wegen der Einführung der Videoassistenten in der Champions League nicht mehr.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren