Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Candido und Bidstrup fehlen beim Training – Saracchi zurück in Leipzig

Zurück in Leipzig: Marcelo Saracchi

Zurück in Leipzig: Marcelo Saracchi
Copyright: imago/Picture Point LE

Zusätzlich zu dem verletzten Quartett Marcel Sabitzer (Bänderdehnung am Sprunggelenk), Emil Forsberg (Achillessehnenprobleme), Tyler Adams (Leisten-/Schambeinprobleme) und Hannes Wolf (Knöchelbruch und Syndesmoseband-Abriss) haben an diesem Montag auch Luan Candido und Youngster Mads Bidstrup nicht mit dem Team trainieren können.

Candido hat sich beim Test gegen Galatasaray eine Prellung des Mittelfußknochens zugezogen. Talent Bidstrup hat eine Reizung der Patellasehne unterhalb des Knies, die immer mal wieder auftritt und prophylaktisch behandelt wird.

Cunha und Laimer mit starker Form

Dafür war das Abwehrtrio Lukas Klostermann, Dayout Upamecano und Ibrahima Komnaté wieder voll im Training und absolvierte die erste, intensive Einheit dieser Woche mit und hinterließ einen starken und fitten Eindruck. Trainer Julian Nagelsmann ließ das Team in einer großen Spielform im freien Spiel üben. Konrad Laimer und Matheus Cunha, der gleich zweimal traf, machten ihre Sache besonders gut.

Marcelo Saracchi, der nach der Copa America an diesem Montag Leistungstests absolvierte und wohl am Nachmittag in das Training einsteigt, ließ sich von einem Übersetzer erklären, worauf Nagelsmann wert legt. (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren