Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig mit spontanem öffentlichem Training

Emil Forsberg macht zumindest zu Teilen schon wieder beim Mannschaftstraining von RB Leipzig mit.

Emil Forsberg macht zumindest zu Teilen schon wieder beim Mannschaftstraining von RB Leipzig mit.
Copyright: Archivbild Imago

Ursprünglich hatte RB Leipzig geplant, die komplette Woche vor dem Spiel beim VfL Wolfsburg hinter verschlossenen Türen zu üben. Am Mittwoch öffnete man spontan aber doch noch die Nachmittagseinheit für Besucher.

Wenige Zuschauer bei RB-Training und Demme-Geburtstag

Viele Zuschauer verirrten sich so kurzfristig allerdings nicht an den Cottaweg, um am Buß- und Bettag, gleichzeitig in diesem Jahr der Geburtstag von Diego Demme, ihren Lieblingen bei ihren Übungen zuzuschauen.

Noch war die Mannschaft nach der Länderspielpause nicht wieder in voller Stärke auf dem Rasen zu sehen. Beim Training  fehlten unter anderem die am Dienstag noch für ihre Nationalmannschaften auflaufenden Bruma, Matheus Cunha und Konrad Laimer. Aber auch ein Yussuf Poulsen, der während der Länderspielwoche zweimal für Dänemark in der Startelf stand, war noch nicht wieder mit auf dem Platz.

Emil Forsberg trainiert bei RB Leipzig zu Teilen mit der Mannschaft

Mit im Mannschaftstraining waren dagegen die zuletzt angeschlagenen Emil Forsberg, Marcelo Saracchi und Marcel Sabitzer. Forsberg absolvierte die Einheit aber nur zu Teilen. Nach seinen langwierigen Adduktorenproblemen hatte der Schwede zuletzt erklärt, dass er eventuell für immer mit Problemen im Leistenbereich leben müsse. Ralf Rangnick hatte zuvor noch erklärt, dass man Forsberg schmerzfrei bekommen will, bevor man ihn wieder voll belastet.

Für wann der Mittelfeldmann von RB Leipzig wieder eine Option wird, wird sich eventuell im Verlauf der Woche zeigen. Zwei Trainingseinheiten stehen bis zum Spiel in Wolfsburg (24.11.2018, 15.30 Uhr) am Donnerstag und Freitag noch auf dem Programm. Dann werden die Tore für die Öffentlichkeit wieder geschlossen sein. Am Freitagmittag wird Ralf Rangnick bei einer Pressekonferenz Auskunft geben, mit welchem Personal er gedenkt, die Aufgabe in Wolfsburg in Angriff zu nehmen.

Das könnte Dich auch interessieren