RB Leipzig

Auch RB Leipzig an Serge Gnabry interessiert?

01.05.2017, 13:51
Serge Gnabry kann sich in Ruhe anschauen, wie es für ihn künftig weitergeht.
Serge Gnabry kann sich in Ruhe anschauen, wie es für ihn künftig weitergeht. imago

Um Serge Gnabry gibt es eigentlich schon Wechselgerüchte seitdem er im letzten Sommer bei Werder Bremen unterschrieben hat. Anfangs wurde dem FC Bayern nachgesagt, ein gesteigertes Interesse und eine Art Vorkaufsrecht zu haben.

Leipzig, Dortmund und Hoffenheim im Kampf um Serge Gnabry?

Zuletzt waren Borussia Dortmund und die TSG Hoffenheim als vornehmliche Interessenten genannt worden. Nun kommt auch RB Leipzig mit ins Spiel. Denn nach Informationen von Sky soll man sich auch beim Zweiten der Bundesliga mit dem Offensivspieler der Bremen beschäftigen.

Unklar ist derzeit noch, ob Serge Gabry in diesem Sommer über eine Ausstiegsklausel von unter 10 Millionen Euro verfügt oder nicht. Auch die Absichten von Gnabry selbst sind noch völlig unklar. In Bremen selbst hofft man, dass der 21-Jährige auch kommende Saison noch bei ihnen spielt.

Tausch Serge Gnabry gegen Davie Selke?

In die Gegenrichtung, also von Leipzig in Richtung Bremen, unterwegs könnte Davie Selke sein. Der wird von Werder umworben und soll nach Wunsch von RB nicht weniger als die acht Millionen Euro einbringen, die man einst auch für ihn bezahlte. Die LVZ schlug zuletzt bereits vor, dass Selke bei Interesse an Gnabry als eine Art Verhandlungsmasse eingesetzt werden könnte.

Schon im letzten Sommer war RB Leipzig ein Interesse am damaligen Arsenal-Akteur nachgesagt worden. Zumindest vermied Ralf Rangnick damals lange ein klares Dementi. Vielmehr verwies er darauf, dass es viele Interessenten gebe und dass man noch kein klares Bild habe. Vielleicht hat man bei RB nach einem Gnabry-Jahr in Bremen ja ein klareres Bild.