Bundesliga-Rückkehr möglich

Endet der neapolitanische Traum für Diego Demme?

Diego Demme ist seit zweieinhalb Jahren beim SSC Neapel unter Vertrag. Beim Verein seiner Kindheitsträume hatte er aber zuletzt einen anderen Stand, als dem 30-Jährigen lieb sein kann. Deutet sich ein Abschied aus der Serie A an, wie italienische Medien berichten?

Von RBlive/msc 21.06.2022, 08:49
Diego Demme trägt das Trikot seines Traumvereins SSC Neapel.
Diego Demme trägt das Trikot seines Traumvereins SSC Neapel. imago/NurPhoto

Der Wechsel nach Neapel kam für viele Beobachter von RB Leipzig und Diego Demme im Januar 2020 durchaus überraschend. Zuvor war er nicht mehr unangefochtener Stammspieler, kämpfte sich aber stets in die Elf zurück und war ausgerechnet im Frühjahr der ersten von der Corona-Pandemie unterbrochenen Saison durch einige Ausfälle im Team eine der zuverlässigsten Stützen. Weil er aber die Möglichkeit bekommen hatte, zum SSC Neapel zu wechseln, wo sein Kindheitsidol und Namensvetter Diego Maradona zur Legende wurde, kamen die sechs Jahre bei RB Leipzig zu einem abrupten Ende.

Verletzungen bremsten Demme aus

Solange mit Gennaro Gattuso ein zweites Vorbild des Halb-Italieners Demme Trainer in Neapel war, kam der gebürtige Ostwestfale auf seine Einsatzzeiten. Nicht immer von Beginn an, aber regelmäßig auch über die volle Distanz und durchschnittlich eine gute Stunde spielte er beispielweise in seiner ersten kompletten Saison. Und das trotz mancher Verletzungen, die ihn zumindest kurz pausieren ließen. 24 Ligaspiele standen am Ende zu Buche. In der letzten Spielzeit hieß der Trainer aber Luciano Spalletti. Und Demme fiel mit einer Knieverletzung bis weit in den September aus. Ein einziges Mal durfte er der Serie A ein komplettes Spiel absolvieren, im letzten Saisondrittel war er fit, saß aber trotzdem oft nur auf der Bank.

SSC Neapel bleibt auch beim neuen Berater erster Ansprechpartner

Nun könnten die Karten in der Vorbereitung neu gemischt werden. Denkbar ist aber auch, dass Demme nach zweieinhalb Jahren sein Glück nochmal woanders sucht, wenn ihm Neapel nicht genügend Perspektive bietet. "Sicher will er mehr spielen", sagte sein neuer Berater Marco Busiello kürzlich im italienischen Radio Kiss Kiss (via Il Mattino). "Bei allem Respekt vor Napoli, wenn er mehr spielen könnte, wäre er glücklich." Die Hellblauen sind demnach noch immer erster Ansprechpartner.

Holt Gattuso Demme wieder zu sich oder gibt es eine Bundesliga-Rückkehr?

Gennaro Gattuso ist mittlerweile beim FC Valencia und soll Interesse haben, seinen Ex-Spieler wieder in seinen Reihen zu haben, wie die italienische Zeitung Corriere dello Sport berichtet. Zudem sollen EIntracht Frankfurt und TSG Hoffenheim laut Area Napoli  Interessenten sein, die ihm eine Rückkehr in die Bundesliga ermöglichen könnten. Für RB-Fans wäre es sicherlich ein willkommenes Wiedersehen mit einem der Lieblinge vergangener Jahre.