RB Leipzig

Dieses Talent durfte nicht zu RB Leipzig

04.05.2017, 10:20
Sahverdi Cetin schiebt weiter für Eintracht Frankfurt und nicht für RB Leipzig Tore.
Sahverdi Cetin schiebt weiter für Eintracht Frankfurt und nicht für RB Leipzig Tore. imago/Jan Huebner

Gerade im Nachwuchsbereich wird mittlerweile von allen Vereinen deutschlandweit intensiv gescoutet und nach Talenten gefahndet. RB Leipzig war da in der Vergangenheit besonders fleißig unterwegs. Manchmal erfolgreich, manchmal nicht.

Sahverdi Cetin bekam von Eintracht Frankfurt keine Freigabe

So soll man laut Frankfurter Rundschau beispielsweise bei Sahverdi Cetin von Eintracht Frankfurt abgeblitzt sein. Um den damals 15-Jährigen habe RB Leipzig im vergangenen Sommer intensiv geworben. Aber die Eintracht wollte den Mittelfeldmann nicht aus dem Fördervertrag entlassen.

Stattdessen versucht man den inzwischen 16-Jährigen bereits langsam an den Profikader heranzuführen. Im Winter durfte er beispielsweise mit der Eintracht ins Trainingslager reisen.

Sahverdi Cetin ist einer der Spieler, die zum Kader der deutschen U17-Nationalmannschaft gehören, für die heute die Europameisterschaft in Kroatien beginnt. Im ersten Gruppenspiel trifft man ab 12 Uhr auf Bosnien-Herzegowina. Eurosport überträgt die Partie live.

Elias Abouchabaka: Schule statt direkte EM-Vorbereitung

Dabei könnte Cetin bei der EM auch an der Seite von RB-Spielern auflaufen, die fast zu seinen Mitspielern auf Vereinsebene geworden wären. Denn mit Kapitän Erik Majetschak, Kilian Ludewig und Elias Abouchabaka gehören gleich drei RB-Akteure zur Mannschaft von Trainer Christian Wück.

Für Abouchabaka könnte es aber mit einem Einsatz im ersten Gruppenspiel eher eng werden. Denn laut Frankfurter Rundschau musste er noch gestern eine Arbeit für das Abitur schreiben, bevor er nach Kroatien reiste. Das ist für die weiteren Perspektiven in Schule und Leben wertvoll, allerdings für die direkte sportliche Vorbereitung nicht ganz optimal.