RB Leipzig

Sky: "Fortgeschrittene Gespräche" zwischen RB Leipzig und André Silva - Eintracht Frankfurt vor Einigung mit Santos Borré?

Von (RBlive/fri/dpa)
30.06.2021, 14:46
Andre Silva im Duell mit Thomas Müller (r.) bei der Fußball-Europameisterschaft.
Andre Silva im Duell mit Thomas Müller (r.) bei der Fußball-Europameisterschaft. imago images/Team 2

Der Transfer von Eintracht Frankfurts Torjäger André Silva zu RB Leipzig scheint näher zu rücken. Nach Informationen von Sky stehen die Hessen kurz davor, Santos Borré (25) vom argentinischen Klub River Plate zu verpflichten. Der Stürmer und der Fünfte der abgelaufenen Bundesliga-Saison hätten sich auf einen Vier-Jahres-Vertrag geeinigt, schrieb Sky-Transferexperte Max Bielefeld auf Twitter. Die finale Entscheidung will der Kolumbianer, der für River Plate in 149 Partien 56 Tore und 18 Assists auflegte, in den kommenden Tagen treffen.

Muss RB Leipzig nur 23 Millionen für André Silva an Eintracht Frankfurt zahlen?

Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet, dass sich der spektakuläre Transfer Silvas zu Vizemeister RB Leipzig anbahnt. Sky schrieb am Mittwoch von "fortgeschrittenen Gesprächen". Die Sachsen sollen den portugiesischen Fußball-Nationalspieler demnach für eine Ablöse von 23 Millionen Euro plus Boni verpflichten. Der 25 Jahre alte Stürmer hatte in der vergangenen Bundesligasaison 28 Tore für die Eintracht erzielt und war damit zweitbester Liga-Torjäger hinter Rekordmann Robert Lewandowski (41) vom Meister Bayern München.

Die Leipziger wollen mit dem Transfer, der inklusive Berater-Honorar, Handgeld und Jahresgehalt laut Angaben des Blattes ein Gesamtvolumen von 35 Millionen Euro haben soll, den Weggang von Timo Werner kompensieren. Der Nationalspieler war im Vorjahr zum Champions-League-Sieger FC Chelsea gewechselt. Seinen Nachfolgern Hee-chan Hwang und Alexander Sörloth trauen sie das offenbar nicht zu.