Abwehrtalent ohne Zukunft bei RB Leipzig

Frederik Jäkel vor der Unterschrift beim Absteiger

Frederik Jäkel war bereits nach seiner Zeit in der Jugend von RB Leipzig nach Belgien verliehen. Jetzt will er den Verein wohl dauerhaft wechseln und könnte bei Arminia Bielefeld unterschreiben.

Von RBlive/msc 18.06.2022, 08:23
Frederik Jäkel hier noch mit Tom Krauß im Trainingslager.
Frederik Jäkel hier noch mit Tom Krauß im Trainingslager. imago/GEPA

Laut des Westfalen Blatt steht der Innenverteidiger kurz davor, beim Bundesliga-Absteiger seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier zu setzen. Ablösefrei käme er wohl nicht, denn bei RB Leipzig hat er noch zwei Jahre Vertrag.

Arminia Bielefeld will Jäkel

Die Ostwestfalen sind einer von vielen Klubs, mit denen der Nachwuchsnationalspieler in Verbindung gebracht wurde. Als Stammkraft in der belgischen Jupiler Pro League konnte er seinen Marktwert in zwei Jahren von 250.000 Euro auf 1,5 Millionen Euro schrauben. Bei KV Oostende läuft sein Vertrag Ende des Monats aus und er kann auch in Deutschland aus einigen Kandidaten wählen.

Vereine stehen Schlange bei RB Leipzig

Zuletzt galten Arminia Bielefeld, 1. FC Nürnberg und mit dem 1. FSV Mainz 05 auch ein Bundesligist als heiß auf den 21-Jährigen. Davor waren noch in diesem Jahr auch Hamburger SV, Schalke 04, Hansa Rostock, FC Basel, SV Darmstadt, Vitesse Arnheim und Werder Bremen in der Gerüchteküche vertreten.