RB Leipzig

Halstenberg wartet immer noch auf neues Angebot von RB Leipzig

Von (RBlive/msc) 21.05.2021, 07:50
Marcel Halstenberg wartet auf ein Signal von RB Leipzig.
Marcel Halstenberg wartet auf ein Signal von RB Leipzig. imago images/Christian Schroedter

RB Leipzigs Kader soll zur kommenden Saison noch verkleinert werden. Neuzugänge bleiben nicht ausgeschlossen, deswegen sind noch einige Transfers möglich. Bei RBlive sammeln wir täglich Informationen aus nationalen und internationalen Medien über mögliche Wechsel. Wenn möglich, geben wir zu den Spekulationen eine Einschätzung und wenn nötig, haken wir mit eigener Recherche nach. Wir kennzeichnen immer, woher die Gerüchte stammen.

Halstenberg wundert sich über Desinteresse von RB Leipzig

Marcel Halstenberg könnte die Europameisterschaft nutzen, um Eigenwerbung zu betreiben. Der Routinier im Dienst von RB wundert sich zunehmend, dass es noch kein neues Angebot für ihn gibt, berichtet die Bild-Zeitung. Gleichbleibende Konditionen hatte er vor Längerem abgelehnt, in der Zwischenzeit bekamen Willi Orban, Péter Gulácsi, Emil Forsberg und nun sogar Dominik Szoboszlai ihre Verträge verlängert. "Ich habe noch nichts vorliegen", zitiert ihn die Bild, der neue Trainer Jesse Marsch habe ihn genau so wenig kontaktiert. Gut möglich, dass er den Verein verlässt, obwohl er sich in Leipzig eigentlich wohl fühlt. Durch den Neuzugang Angelino ist er schließlich erstmals nicht mehr die Nummer eins auf seiner Position. 

Josep Martinez bleibt in Lauerstellung

Abwanderungsgedanken hat Josep Martinez keine. Der zweite Torwart von RB Leipzig wird erst am letzten Spieltag gegen Union Berlin zu seinem ersten Einsatz für die Mannschaft kommen. Trotzdem wird er sich auch in der kommenden Saison unter Jesse Marsch erstmal hinten anstellen. "Ich will versuchen, Gas zu geben und da zu sein, wenn man mich braucht", zitiert ihn der Kicker (Donnerstag). 

Weitere Konkurrenz bei Chukwuemeka

Carney Chukwuemeka wird schon seit einiger Zeit auch mit einem Interesse von RB Leipzig in Verbindung gebracht. Der 17-Jährige im Dienste von Aston Villa soll laut Bild-Zeitung nun auch bei Borussia Dortmund auf dem Zettel stehen. Die Konkurrenz war allerdings auch vorher riesig: Auch in München, Barcelona, Paris und Manchester ist der Name bekannt und begehrt.