kein konkretes Angebot des FC Bayern?

RB Leipzig treibt bei Konrad Laimer den Preis in die Höhe

Von RBlive/msc Aktualisiert: 18.06.2022, 15:57
Konrad Laimer hat mit der nationalmannschaft von Österreich gespielt.
Konrad Laimer hat mit der nationalmannschaft von Österreich gespielt. imago/GEPA

Konrad Laimer weilt momentan im Urlaub und hat noch nicht entschieden, ob er das Angebot von RB Leipzig annehmen will, seinen Vertrag zu verlängern. Die Sachsen wollen ihn allerdings nicht an den stark interessierten Deutschen Meister FC Bayern München abgeben. Wie Sky-Reporter Florian Plettenberg im "Transfer Update" schildert, soll verhindert werden, dass erneut ein Leistungsträger den direkten Konkurrenten stärkt.

RB Leipzig will 25 Millionen Euro

Das ist ein Grund, weswegen die Verantwortlichen ihre Schmerzgrenze bei 25 Millionen Euro sehen, die tendenziell eher englische Vereine zahlen würden. Aufgefallen ist der Österreicher in jedem Fall auch auf der Insel. Wie Plettenbergs Sky-Kollege Phillip Hinze twitterte, gab es bisher noch "kein konkretes FCB-Angebot für Konrad Laimer". RB zeige bei den bisher kolportierten 18 bis 20 Millionen "keine Gesprächsbereitschaft".

Mit Schlager ist bereits Verstärkung da

Ein wichtiger Schachzug ist in diesem Fall die Verpflichtung von Xaver Schlager für deutlicher weniger Geld, mit dem bei einem Laimer-Abschied vorgesorgt ist. Entscheidet sich Laimer zu verlängern dürfte Adams oder Haidara gehen. Und wenn sich die Parteien nicht einigen und Laimer seinen Vertrag erfüllt, könnte er ablösefrei im nächsten Jahr wechseln, sein Nachfolger wäre aber bereits eingearbeitet. Einziges Problem: Domenico Tedesco will den Kader eher verkleinern als vergrößern.