RB Leipzig

Kein Schick in Sicht: AS Rom wechselt den Besitzer

Von (RBlive/msc) 06.08.2020, 09:28
Patrik Schick muss womöglich wieder gehen.
Patrik Schick muss womöglich wieder gehen. imago/Poolfoto

RB Leipzig will den gerade erst ausgeliehenen Stürmer Patrik Schick noch ein Jahr leihen, die AS Rom den Tschechen aber unbedingt verkaufen. Laut Bild-Zeitung sieht es momentan danach aus, als wäre seine Zeit in der Messestadt nach der Champions League abgelaufen.

Schwieriger Deal zwischen RB und AS Rom

Sollte das passieren, es wäre eine reine Geld-Angelegenheit. Aufgrund von Financial Fairplay und Corona-Defiziten muss RB den Gürtel enger schnallen, aber die Römer fordern 25 Millionen Euro. Mit dem Wissen, dass Schick schon in Hoffenheim Wunschstürmer von Julian Nagelsmann war und dem RB-Coach nun schon in der ersten Saison viel Spaß bereitete. Zudem sind mit Bayer Leverkusen und AC Mailand Konkurrenten im Rennen, die den finanziellen Druck erhöhen.

Sein Berater Pavel Paska erklärte, dem geplanten Wechsel per Kaufoption am Ende der Saison kam lediglich die Corona-Pandemie dazwischen, die das Preisniveau der Ablösesummen und die Finanzen der Vereine ins Chaos stürzte. "Ganz Europa verliert Geld. Eintrittsgelder, Sponsoring und so weiter fielen aus", sagte er auf der tschechischen Onlineplattform iRozhlas. Fügt aber hinzu, dass Geduld gefragt ist. "Das Transferfenster ist noch bis Oktober geöffnet."

Bei RB habe Schick immerhin bereits jetzt schon viel gelernt. "Leipzig hat ihm sehr geholfen", so Paska. "Sie hatten Geduld. Die Bundesliga hat ihm einiges beigebracht. Ordnung, Disziplin und vor allem Laufen, Laufen, Laufen. Das war das erste, was ich ihm sagte, als er nach Deutschland kam."

Besitzerwechsel bei der Roma

Die Roma vollzieht ihrerseits gerade einen Besitzerwechsel. Wie der Verein mitteilte, werden die 86,6 Prozent des Aktienkapitals noch im August an die Friedkin Group verkauft. Ob der Eigentürmerwechsel die Liquidität des Vereins und damit die Transferpolitik beeinflusst, ist allerdings reine Spekulation. 

AS Rom gegen Sevilla in Duisburg

Neben den Transfergeschäften hat die AS Rom schließlich auch noch einen sportlichen Auftrag. Das Achtelfinale der Europa League gegen den FC Sevilla steigt am heutigen Donnerstag um 18.55 Uhr. Edin Dzeko, Henrikh Mkhitaryan, Nicola Zaniolo & Co. kämpfen wir ihr Ex-Kollege Patrik Schick mit RB auch noch um einen Titel. Dass die Mannschaft die Europa League im Ruhrpott zu Ende spielt, ist bezüglich der Verhandlungen zwischen Rom und Leipzig zumindest ganz praktisch.