RB LeipzigKen Gipson steht weiter auf der Kippe

22.08.2016, 20:42
Ken Gipson schließt sich dem SV Sandhausen an.
Ken Gipson schließt sich dem SV Sandhausen an. imago/Picture Point LE

Zwei Wochen nach seinem Aufstieg in den Profikader von RB-Leipzig bei der Vorstellung der Mannschaft auf dem Saisoneröffnungsfest befindet sich Abwehrspieler Ken Gipson überraschend weiter auf dem Absprung. Das schreibt die Mitteldeutsche Zeitung.

Wie sein Berater Olaf Schmäler im Gespräch mit der MZ sagte, habe es vergangene Woche ein Treffen zwischen ihm, seinem Klienten und Sportkoordinator Frank Aehlig gegeben. Dabei habe man vereinbart, dass Gipson sich weiter nach einem neuen Verein umschauen darf, „und das wir uns dann zusammensetzen und schauen, was geht.“ Schmäler betonte aber, dass das keineswegs bedeute, RB wolle den 20 Jahre alte Rechtsverteidiger loswerden.

Schmälers Aussagen passen dennoch zu den neuen Transfervorhaben des Klubs. Vor der Pokalpleite in Dresden hatte es noch geheißen, man suche lediglich Verstärkung für die Innenverteidigung. Nach dem Spiel gelten nur auch die Abwehraußen und eine Position in der Offensive als vakant für weitere Zugänge. Viel Zeit bleibt Einkäufer Ralf Rangnick allerdings nicht, der Transfermarkt schließt am 31.8. um Mitternacht.