Liverpool holte Gakpo aus EIndhovenKlopp lehnte Transfer ab: Nkunku wurde auch Liverpool angeboten

Von RBlive/msc Aktualisiert: 06.01.2023, 10:21
Nkunku mit Liverpool-Coach Klopp.
Nkunku mit Liverpool-Coach Klopp. imago/motivio

Christopher Nkunku ist das heißeste Eisen, das die Bundesliga momentan im Sturm zu bieten hat. Und auch international einer der gefragtesten Stürmer. Wie die englische Tageszeitung The Telegraph berichtet, soll der deutsche Kulttrainer des FC Liverpool den Franzosen jedoch im vergangenen Sommer abgelehnt haben.

Nkunku-Deal mit Chelsea fix?

Glaubt man den Medienberichten, so hat der FC Chelsea die Chance am Schopf gepackt und der Wechsel im Sommer 2023 mittlerweile ausgemachte Sache. Nkunkus Vertrag läuft eigentlich noch bis 2026, erst vor einem halben Jahr hatte er den nochmal ausgedehnt.

Liverpool zieht Gakpo-Transfer im Winter vor

Berater Pini Zahavi soll laut dem Telegraph auch dem FC Liverpool versucht haben, eine Verpflichtung seines Klienten schmackhaft zu machen. Die Reds haben jedoch kein Interesse gezeigt und holten nun im Winter stattdessen Cody Gakpo vom PSV Eindhoven.

Chelsea nur noch Zehnter

Sollte es den besten RB-Stürmer wirklich nach London ziehen, so schmälern sich aktuell die Chancen extrem, dass er in der kommenden Saison auch noch in der Champions League wirbeln wird. Nach der Heimpleite gegen Manchester City sind die Blues nur noch Zehnter der Premier League.