RB Leipzig

Massimo Bruno ein Kandidat in Anderlecht?

29.08.2016, 11:25
In Belgien weiterhin ein Spieler mit gutem Ruf: Massimo Bruno.
In Belgien weiterhin ein Spieler mit gutem Ruf: Massimo Bruno. imago/Christian Schroedter

In den letzten Tagen der Transferperiode läuft die Gerüchteküche immer noch mal sehr heiß. In Belgien ist sich die Voetbalkrant sicher, dass der RSC Anderlecht einen Versuch unternimmt, Massimo Bruno auf Leihbasis zu holen.

Massimo Bruno war vor zwei Jahren von Anderlecht nach Leipzig gewechselt und dann für ein Jahr nach Salzburg verliehen worden. In Leipzig konnte er sich der technisch beschlagene, offensive Mittelfeldmann in der vergangenen Saison nicht entscheidend durchsetzen und auch in der aktuellen Spielzeit sind seine Chancen auf Startelfeinsätze angesichts der Konkurrenz überschaubar.

Von daher würde ein Wechsel zum Europa-League-Teilnehmer, der vom Ex-Nürnberger René Weiler trainiert wird, für Bruno durchaus Sinn machen. Inwieweit RB-Trainer Ralph Hasenhüttl bereit ist, eine seiner offensiven Einwechseloptionen (kam in Hoffenheim für die letzten Minuten) abzugeben, steht dann wieder auf einem anderen Blatt.

Vor einem Monat hatte man sich in Anderlecht schon mal mit der Personalie Massimo Bruno beschäftigt und beklagt, dass das Interesse öffentlich wird. Bruno selbst hatte zu Beginn der Vorbereitung erklärt, dass er sich in Leipzig durchsetzen will.