Nach Verhandlung mit Brobbey

Holt RB Leipzig noch ein Talent von Ajax Amsterdam?

RB Leipzig befindet sich aktuell im Poker um die Ablösesumme von Brian Brobbey, den die Sachsen vor einem Jahr ablösefrei bekamen. Wird dabei eine weitere Personalie relevant, wie ein Bericht auf Transfermarkt nahelegt?

Von RBlive/msc 11.07.2022, 17:00
Brian Brobbey kam von Ajax Amsterdam zu RB Leipzig. 
Brian Brobbey kam von Ajax Amsterdam zu RB Leipzig.  imago/Picture Point LE

Skye Vink spielt derzeit bei den Niederländern und soll auf dem Zettel von RB Leipzig stehen. Die Konkurrenz aus der Bundesliga heißt Bayer 04 Leverkusen.

Zwei Bundesligisten wollen Vink

Der 16-jährige Stürmer spielte bislang nur in der Jugend von Ajax Amsterdam und kommt dort auf sechs Treffer in 19 Spielen. Eingeplant ist er in der nächsten Saison in der U18, aber beide deutsche Klubs haben ihm dem Bericht nach eine bessere und schnelle Perspektive in der eigenen Jugend geboten, heißt es aus dem Spielerumfeld. 

Eine geringe Ablösesumme soll dabei fällig werden. RB Leipzig hofft im Gegenzug auf eine satte Prämie für Brian Brobbey. Der will unbedingt wieder bei Ajax spielen, dürfte aber rund um die 15 Millionen Euro kosten. Aktuell ist er mit RB im Trainingslager.

Streit mit Leeds verhinderte auch Adams-Wechsel nicht

Dass eine ausstehende Einigung mit einem Klub kein Hindernis für künftige Geschäfte bedeutet, bewies der Wechsel von Tyler Adams zu Leeds United. Von den Engländern hatte sich RB eine zusätzliche Sicherheitsgarantie geben lassen, da es beim Transfer von Jean-Kevin Augustin zu einem Konflikt gekommen war, der nun vor dem europäischen Sportgerichtshof verhandelt wird.