RB Leipzig

Ralf Rangnick dementiert Interesse an Sebastian Rudy

01.08.2018, 12:17
Arbeiten Ralf Rangnick und Sebastian Rudy bald wieder zusammen?
Arbeiten Ralf Rangnick und Sebastian Rudy bald wieder zusammen? imago sportfotodienst

Es wäre ein weiterer Transfer-Hammer, wenn RB Leipzig erstmals einen deutschen Nationalspieler verpflichtet, dazu noch vom FC Bayern. Die Sportbild berichtet am Mittwoch, dass Sebastian Rudy Interesse geweckt hat, aber Ralf Rangnick winkt ab.

Wiedervereinigung zwischen Rangnick kein Thema

Rudy war erst vor einem Jahr mit Niklas Süle gemeinsam von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern München abgewandert, ging damals ablösefrei. Julian Nagelsmann musste bei 1899 immer wieder Stammspieler ersetzen, darunter auch den später ebenfalls zu den Bayern gewechselten Sandro Wagner.

Auch Nagelsmann kennt den Nationalspieler gut

Jetzt hat RB Leipzig laut Sportbild Kontakt zum Management von Sebastian Rudy aufgenommen. Obwohl Oliver Mintzlaff noch vor zehn Tagen gesagt haben soll, dass man sich nicht mit der Personalie befasst, war sich die Sportbild sicher, dass RB für den Wunschspieler sogar mit der eigenen Transferstrategie brechen würde.

Klares Dementi von Ralf Rangnick

Schließlich kennt nicht nur Nagelsmann die Fähigkeiten des Mittelfeldmotors mit „Entscheider-Gen“. Und Rangnick holte ihn schon vom VfB Stuttgart nach Hoffenheim. Sagte aber nun: „Unabhängig davon, ob Sebastian Rudy ein sehr guter Spieler ist – wie soll das für uns darstellbar sein? Damit beantwortet sich dieses Gerücht von selber“, so Rangnick gegenüber der Deutschen Presseagentur.