RB Leipzig

Ralf Rangnick: Péter Gulacsi plus maximal drei Torhüter

03.04.2017, 19:04
Mit maximal vier Torhütern würde Ralf Rangnick in die nächste Saison gehen.
Mit maximal vier Torhütern würde Ralf Rangnick in die nächste Saison gehen. imago

Gegen den SV Darmstadt stand überraschend Fabio Coltorti im Tor, weil RB Leipzig der Stammkeeper fehlte. Für die kommende Saison gab Ralf Rangnick nach der Partie Auskunft zu seinen Planungen auf der Position.

Fabio Coltorti hängt wohl noch ein Jahr dran

Fabio Coltorti (36) hatte signalisiert, von seiner Familie das Go für eine weitere Saison in Leipzig zu haben. Ralf Rangnick freute sich, den verdienten RB-Profi wohl noch ein Jahr als erfahren Backup zu haben. „Ich habe ja mit ihm schon offen darüber gesprochen. Es ist gut zu wissen, dass er die Freigabe der Familie hat, noch ein Jahr hier zu spielen.“

Maximal vier Torhüter für RB Leipzig

Mit Philipp Köhn (19) vom VfB Stuttgart ist bereits ein Neuzugang unter Dach und Fach. Außerdem wurde über den Schweiz-Kameruner Yvon Mvogo (22) spekuliert. Ralf Rangnick bestätigte, auch hier zur kommenden Saison noch etwas Bewegung zu erwarten. „Es kann sein, dass noch jemand kommt. Das hängt davon ab, was mit Fabio Coltorti oder mit Matthias Müller passiert. Dass Péter Gulácsi (26) nächstes Jahr hier ist, davon kann man ausgehen. Es macht ja keinen Sinn, mit fünf Torhütern in eine Saison zu gehen.“

Yvon Mvogo oder gleichaltrige Alternative?

Dafür wird Ralf Rangnick wohl keinen Mann mit viel Erfahrung holen. „Wir holen sicher keinen 30-Jährigen Torwart. Wir haben ja schon einen guten 36-Jährigen“, sagte er am Sonntag. Klingt am ehesten nach einem Verbleib von Coltorti und dem Abgang von Marius Müller (23). Rein altersmäßig wäre Yvon Mvogo dann eine passende Alternative.