Vier Topklubs scharf auf Mukiele?

RB Leipzig bekommt bei Verlängerung Konkurrenz

Von RBlive/msc 10.05.2022, 09:45
Nordi Mukiele hat einige Augen auf sich gezogen, seitdem er wieder regelmäßig mehr Zeit bekommt.
Nordi Mukiele hat einige Augen auf sich gezogen, seitdem er wieder regelmäßig mehr Zeit bekommt. imago/motivio

Nordi Mukiele ist seit April wieder zur Stammkraft bei RB Leipzig geworden und krönte seine Leistungen beim 4:0 gegen den FC Augsburg mit drei Vorlagen. Eine Torbeteiligung war ihm davor zuletzt am 20. Spieltag gelungen. Passend zu den Lobeshymnen seitens des Trainers wird in der internationalen Presse über seine Zukunft spekuliert.

Tedesco holt Mukiele in die Stammelf zurück

Noch nie hat er bei RB Leipzig so viel gespielt wie in dieser Saison. Dafür sorgten auch die vergangenen sechs Spiele, als er jeweils beginnen durfte und nur einmal früher als zehn Minuten vor dem Ende ausgewechselt wurde.

Laut Informationen des Onlineportal Fußballtransfers haben gleich vier Topklubs den Franzosen als Rechtsverteidiger auf dem Zettel. Allen voran werde Manchester United, wo Mukiele seit Längerem auf dem Radar sein soll, demnächst ein offizielles Angebot abgeben. Der 24-Jährige hat während der Corona-Pandemie nur vorrübergehend an Marktwert verloren und wird aktuell bei Transfermarkt mit 25 Millionen Euro taxiert.

Paris St. Germain, Bayern München, Atletico Madrid: Mukiele zieht weiter Blick auf sich

Neben den Engländern, wo Ralf Rangnick auch während seines Jobs als Nationaltrainer Österreichs ein beratende Funktion innehaben wird, sollen auch Atletico Madrid, Paris St. Germain und der FC Bayern München ein Auge auf die Entwicklung von Nordi Mukiele haben. Das sind alles keine neuen Namen in der Gerüchteküche. RB Leipzig hat noch nicht mit ihm, dessen Arbeitspapier 2023 ausläuft, verlängert. Aber seine Stellung unter Domenico Tedesco dürfte ihm gefallen, sodass diese womöglich nachgeholt wird. Und: Oliver Mintzlaff möchte den Kader zusammenhalten. Mukiele gehört gemessen an der Beschäftigungsdauer in dieser Saison immerhin zu den zehn am meisten eingesetzten Spielern.