Gvardiol will vor WM nicht wechseln

Kommt RB Leipzigs Umdenken bei Mukiele zu spät?

Bei Nordi Mukiele soll RB Leipzig den letzten Medienberichten zufolge erst kürzlich umgedacht und eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrags anvisiert haben. Dem Vernehmen nach gibt es nun Kontakt zu Manchester United.

Von RBlive/msc 27.05.2022, 07:51
Nordi Mukiele ist neben Nkunku und Gvardiol im Fokus der Gerüchteküche.
Nordi Mukiele ist neben Nkunku und Gvardiol im Fokus der Gerüchteküche. imago/Christian Schroedter

Bereitet Manchester United auch für Mukiele ein Angebot vor?

Die französischen Sportzeitung L'Equipe berichtet vom Interesse des Rangnick-Klubs, der auch für Christopher Nkunku ein Angebot schnüren soll. Danach besteht Kontakt zwischen den Parteien und die Engländer sind überzeugt, ihn für 10 bis 15 Millionen Euro verpflichten zu können.

Gvardiol will vor WM nicht wechseln

Josko Gvardiol ist ein weiterer Spieler im Fokus der Einkäufer und soll vor allem beim FC Chelsea begehrt sein, wo Thomas Tuchel die Defensive umbauen möchte. Laut dem Onlineportal 90min ist dem Kroaten aber ein Wechsel vor der Weltmeisterschaft in Katar nicht ganz geheuer. Das twitterte auch ein Chelsea-naher Transferexperte.

Erst im vergangenen Jahr war der 20-Jährige auch in der Nationalmannschaft des Vizeweltmeisters von 2018 durchgestartet und spielte bei der Europameisterschaft 2021 als Debütant eine gute Rolle.