1. RB Leipzig News
  2. >
  3. Transfer-Gerüchte
  4. >
  5. RB Leipzig will Bryan Zaragoza: Vertrag bis 2028 für Forsberg-Nachfolger?

Gerüchte um WinterwechselZaragoza: Bietet RB Forsberg-Nachfolger einen Fünfjahresvertrag bis 2028?

Von RBlive/msc Aktualisiert: 27.11.2023, 10:48

Der Abschied von Emil Forsberg im Winter zu den New York Red Bulls scheint bereits ausgemacht. Als potenzieller Nachfolger könnte Bryan Zaragoza vom FC Granada im Winter zu RB Leipzig wechseln, da er eine Ausstiegsklausel über 14 Millionen Euro im Vertrag haben soll.

Vertragsangebot bis 2028

Gerüchten zufolge ist Sportdirektor Rouven Schröder mittendrin in der überraschenden Personal-Planung auf der Mittelfeldposition, ausgelöst durch die Abschiedsgedanken des langjährigen RB-Profis aus Schweden. Die Bild-Zeitung beruft sich auf verschiedene Berichte aus Spanien, die bereits von einem Vertragsangebot schreiben. Bis 2028 soll Zaragoza demnach unterschreiben können. Er wäre somit alles andere als ein kurzfristiger Ersatz.

Schaut Chelsea auch auf Sesko?

Weitaus weniger konkret ist ein weiteres Gerücht über Interesse aus England an RB-Stürmer Benjamin Sesko. Laut der Tageszeitung The Mirror käme der Neuzugang von Red Bull Salzburg nun auch für den FC Chelsea in Frage, der im kommenden Sommer wieder etwas im Angriff umbauen wird. Weil Ivan Toney und Victor Osimhen im Winter für die Blues nicht zu bekommen seien, wären sowohl Sesko als auch der Leverkusener Victor Boniface eine Alternative, die Chelsea für den Sommer im Auge angehen könnte.

Viel Spekulation, keine neue Information. Der neue Klub von Christopher Nkunku wurde schon im Sommer letzten Jahres mit Sesko in Verbindung gebracht. Dass er für Topklubs interessant sein könnte, ist bei seinen Fähigkeiten nun auch keine Überraschung mehr. Ein Abschied Seskos wäre dies freilich, denn er ist gerade erst angekommen und wird seitens RB Leipzig keine Freigabe bekommen. Einzige Einschränkung: Er braucht wie jeder andere Spieler regelmäßig Einsätze. Bislang steht er nur in jedem vierten Spiel in der Anfangsformation und darf ein Drittel der möglichen Minuten absolvieren.