Max Eberl über seinen früheren Top-TransferThema für RB Leipzig? Verlängerung mit  Marco Reus beim BVB stockt

Von RBlive/msc Aktualisiert: 16.01.2023, 14:21
Marco Reus spielt seit 2012 für den BVB.
Marco Reus spielt seit 2012 für den BVB. imago/Kirchner Media

Max Eberl sprach gegenüber der Bild-Zeitung in der Sendung "Lage der Liga" auch über einen seiner erfolgreichsten Transfers für Borussia Mönchengladbach. Dass der langjährige Dortmunder Marco Reus ein Thema auch für RB Leipzig sei, konnte er nicht ausschließen.

Reus einer der ersten großen Transfers

"Reus war einer meiner ersten großen Transfers, die ich in Gladbach tätigen konnte", sagte er über den 34-Jährigen, dessen vertragliche Situation aktuell medial thematisiert wird. Nach der Jugend beim BVB ging der gebürtige Dortmunder erstmal zu Rot-Weiß Ahlen. Von dort holte ihn Eberl 2009 für eine Million Euro. Drei Jahre später war Reus ein Topspieler der Liga und entschied sich für eine Rückkehr nach Dortmund, die dafür 17 Millionen Euro hinblättern mussten.

Causa Reus: "Ablösefreie Spieler haben einen großen Markt"

Dass er nach Stand der Dinge im Sommer kostenfrei zu haben ist, lässt Eberl aufhorchen. Aber die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels tendiert wohl gegen Null. "Generell ist es so, dass ablösefreie Spieler eine sehr großen Markt gefunden haben", sagte Eberl. Wenn ein solcher wie Reus auch noch ohne eine größere Investition zu haben ist, "dann sollte man sich mit jedem Einzelnen zumindest beschäftigen."

Aber: Mit seinem Alter ist Reus kein Spieler, der in das Raster von RB passt. Zudem müsste RB sich auch mit dem Thema Gehalt befassen. Und schließlich muss auch Reus überhaupt nach Leipzig wollen. Das darf man beim langjährigen Führungsspieler der Schwarz-Gelben aber bezweifeln.