RB Leipzig

Transfer-Schlussspurt bei RB Leipzig: Tottenham lockt Moriba, Halstenberg droht die Bank

27.08.2021, 11:24
Kanns auch aus der Distanz: Ilaix Moriba.
Kanns auch aus der Distanz: Ilaix Moriba. imago images/AFLOSPORT

RB Leipzigs Wunschspieler Ilaix Moriba ist auch auf der Insel begehrt. Laut Transferinsidern soll vor allem Tottenham Hotspur an dem 18-Jährigen aus Barcelona interessiert sein. Laut dem Transferexperten Nicolo Schira sollen sich die Spurs mit Barcelona einig sein und Moriba einen Vertrag bis 2025 in London unterschreiben. Auch der FC Chelsea wurde als Interessent genannt, ebenso wie Real Madrid.

Doch Moriba, beraten von der deutschen Agentur von Roger Wittmann, steht bei RB im Wort. Für ihn soll es weiter erste Option sein, nach Leipzig zu wechseln. Wenn nicht in diesem Sommer, dann ablösefrei 2022. Das bekräftigt der Barca-Insider Toni Juanmartí.

Barcelona hatte angedroht, Moriba auf die Tribüne zu verbannen, wenn er nicht in diesem Sommer wechselt, sondern seinen Vertrag aussitzen will. RB hatte acht Millionen Euro für den zentralen Mittelfeldmann geboten. Barca will mindestes das Doppelte erlösen.

Sabitzer soll nur noch 15 Millionen Euro kosten

Aufseiten gewünschter Abgänge tut sich bei RB Leipzig auch vier Tage vor Ende des Transferfensters wenig. Marcel Halstenberg habe kaum noch Chancen, zu Borussia Dortmund zu wechseln, schreibt die Bild-Zeitung. In Leipzig droht dem Nationalspieler die Bank, weil sein Nachfolger Josko Gvardiol schon gegen Stuttgart glänzte.

Beim FC Bayern umwirbt Trainer Julian Nagelsmann Gladbachs Jonas Hofmann, falls ein Wechsel von Marcel Sabitzer nicht zustande kommen sollte. Doch Sabitzer habe Vorrang, da wohl kaum beide Wechsel in dieser Transferphase über die Bühne gehen, schreibt Sport1. RB fordere für Sabitzer nur noch etwa 15 Millionen, heißt es in dem Bericht. Hofmann koste um die 20 Millionen Euro. (RBlive/ukr)