RB Leipzig

Transfer von RB Leipzigs Dani Olmo - Bericht: Manchester City und Manchester United mit besseren Chancen als FC Barcelona

Von (RBlive/fri) 21.10.2021, 10:44
RB Leipzigs Dani Olmo (vorne) behauptet den Ball gegen Bernardo Silva von Manchester City. 
RB Leipzigs Dani Olmo (vorne) behauptet den Ball gegen Bernardo Silva von Manchester City.  imago images/motivio

Der FC Barcelona bekommt beim geplanten Transfer von Dani Olmo namhafte Konkurrenz. Wie die "Sport Bild" berichtet, sind Manchester City und Manchester United ebenfalls stark an dem Mittelfeldspieler von RB Leipzig interessiert. Auch die Portale Fußballtransfers und Tag24 berichteten darüber. Man United, Team von Superstar Cristiano Ronaldo, habe "bei fast allen RB-Heimspielen Scouts auf den Rechtsfuß angesetzt", heißt es in dem Bericht. Bisher wurden die Klubs aus der Premier League nur gerüchteweise mit Olmo (3 Saisonspiele/1 Vorlage) in Verbindung gebracht.

Will der FC Barcelona Dani Olmo im Winter von RB Leipzig ausleihen?

Wohl auch wegen der namhaften Mitbewerber strebt Barcelona angeblich schon im Winter ein Leihgeschäft für die Rückrunde an. Dem Vernehmen nach sind die Katalanen bereit, bis zu zehn Millionen Euro als Leihgebühr nach Sachsen zu überweisen. Geht es nach Barca, wird im Anschluss eine Kaufpflicht in Höhe von 60 Millionen Euro fällig. Offen ist, ob RB den Spanier (Vertrag bis 2024) für diese Summer gehen lassen würde. Die Interessenten aus England dürften den Preis weiter in die Höhe treiben. Mit einem Marktwert von 50 Millionen Euro ist Olmo der wertvollste Spieler im Kader von RB Leipzig.

Laut Bild ist ein Transfer auf die Insel derzeit "das wahrscheinlichere Szenario". Und das obwohl Olmo, dessen Rückkehr zu seinem Ausbildungsklub im Sommer angeblich knapp gescheitert war, gern wieder für Barcelona auflaufen würde. Nach seinen Muskelfaserriss könnte der Dribbelkönig am Samstag (15.30 Uhr) gegen die SpVgg Greuther Fürth wieder für RB Leipzig auf dem Platz stehen.