1. RB Leipzig News
  2. >
  3. Transfer-Gerüchte
  4. >
  5. Transfergerüchte: Zhegrova zu teuer für RB, Klapija zum Medizincheck

TransfermarktGerüchte: Zhegrova zu teuer für RB, Klapija zum Medizincheck für U19 in Leipzig

RB Leipzig wird keinen Spieler für die Profis mehr im Winter holen, aber Gerüchte über Verpflichtungen gibt es dennoch bei den Sachsen. Dies betrifft auch die U19. 

Von RBlive/msc 31.01.2024, 14:49
Edon Zhegrova kommt nicht vom OSC Lille zu RB.
Edon Zhegrova kommt nicht vom OSC Lille zu RB. (Foto: imago/PanoramiC)

RB Leipzig wird wohl mit unverändertem Kader in die Rückrunde der Saison 2023/24 gehen, wie RBlive erfuhr. Am Deadline-Day wird kein Transfer mehr realisiert, weil für eine kurzfristige Verstärkung kein Spieler mit passendem Profil zu angemessener Ablöse zu haben ist. Bei Edon Zhegrova vom OSC Lille sollen die Sachsen laut Sky Sport noch angeklopft haben.

RB-Interesse an Zhegrova?

Der 24-jährige Deutsch-Kosovare ist in Herford geboren und kickte schon in Belgien und der Schweiz. Vom FC Basel wechselte er vor zwei Jahren zum OSC Lille und kommt dort regelmäßig zum Einsatz, meist aber als Joker. Durch die Abgänge von Fabio Carvalho und Timo Werner hätte Leipzig durchaus Platz in der Offensive für einen Backup-Angreifer.

Aber eine feste Verpflichtung des Spielers war laut Sky-Reporter Philipp Hinze nicht realisierbar. Grund dürfte die geforderte Ablöse von rund 20 Millionen Euro sein. Die RB-Verantwortlichen Rouven Schröder und Marco Rose hatten zuletzt über mögliche Transfers gesagt: Ein Neuzugang im Winter könne nur als Vorgriff auf einen sinnvollen Sommer-Wechsel passieren. 

Klapija ist bei RB zum Medizincheck

Am Cottaweg zum Medizincheck ist Hinze zufolge am Mittwoch aber Dino Klapija. Der US-amerikanische Nachwuchsspieler mit Wurzeln in Kroatien soll kurzfristig zu RB kommen, aber nicht als Verstärkung für die Profis. Stattdessen dürfte er in die U19 integriert werden. Über die Verhandlungen mit dem Sturmjuwel von NK Kustosija war bereits mehrfach berichtet worden.

Diehl schließt sich wohl Stuttgart an

Weitere Gerüchte betreffen Justin Diehl vom 1. FC Köln. Der 19-jährige Nachwuchsnationalstürmer soll laut Sport Bild (Mittwoch) definitiv die Rheinländer verlassen. Dort wird von einem Transfer zum VfB Stuttgart ausgegangen. Bei verschiedenen Onlinemedien wird überdies das Interesse von RB Leipzig und TSG Hoffenheim vermeldet, allerdings ohne konkretere Informationen. Ein Wechsel zu den Sachsen ist sehr unwahrscheinlich.