RB Leipzig

Wechsel offiziell: Nils Quaschner ist ein Bielefelder

05.07.2017, 10:12
Nils Quaschner hatte bei RB Leipzig nur wenig Gründe, sich über Tore zu freuen und versucht sein Glück nun bei Arminia Bielefeld.
Nils Quaschner hatte bei RB Leipzig nur wenig Gründe, sich über Tore zu freuen und versucht sein Glück nun bei Arminia Bielefeld. imago/Picture Point LE

Der Wechsel von Nils Quaschner zu Arminia Bielefeld ist besiegelt. Das gab der Verein am Mittwoch via Twitter bekannt.

Nils Quaschner wechselt zu Arminia Bielefeld

Untrügliches Zeichen dafür war schon zuvor die Tatsache, dass der Stürmer bereits vom offiziellen Mannschaftsfoto des Zweitligisten grüßte. Nun ist der Transfer offiziell, nachdem er bereits mit der Arminia ins Trainingslager gereist war.

Nils Quaschner kam im Sommer 2015 nach Leipzig. In der Saison 2015/2016 kam er in der zweiten Liga meist zu Jokereinsätzen. Ein Tor und eine Vorlage steuerte er zum Aufstieg bei. Dabei schoss er in der Partie gegen den MSV Duisburg den wichtigen 2:2-Ausgleich. RB drehte damals einen 1:2-Rückstand in den letzten fünf Spielminuten und gewann mit 4:2.

Quaschner-Wechsel nach Leipzig einst von der UEFA gestoppt

Bereits im Winter der Saison 2014/2015 sollte Nils Quaschner von Red Bull Salzburg nach Leipzig wechseln. Der schon fixe Wechsel wurde damals auf Hinweis der UEFA rückgängig gemacht. Das Regelwerk des Verbandes verbietet, dass man in einer Saison in drei Vereinen eingesetzt wird. Da Quaschner bereits bei Red Bull Salzburg und dem FC Liefering zum Einsatz kam, wäre RB Leipzig sein dritter Verein gewesen. Zu dem Thema gab es unterschiedliche Rechtsauffassungen, allerdings war die Zeit bis zum Transferschluss zu kurz, um diesen Streit auszutragen, sodass der Wechsel rückgängig gemacht wurde.

Der nachgeholte Wechsel nach Leipzig brachte dann allerdings auch nicht wirklich Glück, sodass Nils Quaschner vor einem Jahr an den VfL Bochum verliehen wurde. Der VfL zog am Ende der Saison die vereinbarte Kaufoption nicht, sodass Quaschner eigentlich wieder nach Leipzig hätte zurückkehren müssen. Durch den Wechsel zu Arminia Bielefeld ist das Kapitel Leipzig und Quaschner nun aber vorzeitig beendet.