RB Leipzig

Weiter Spekulationen um RB-Interesse an Amadou Haidara

07.05.2018, 18:45
Amadou Haidara gewann mit Red Bull Salzvurg nun den ersten Titel. Kommt er zu RB Leipzig?
Amadou Haidara gewann mit Red Bull Salzvurg nun den ersten Titel. Kommt er zu RB Leipzig? imago

Neun Spieler im aktuellen Kader von RB Leipzig haben eine Vergangenheit als Spieler bei Red Bull Salzburg. Mit Amadou Haidara könnte ein weiterer dazukommen. Der Kicker berichtet von einem konkreter werdenden Interesse seitens Ralf Rangnick.

Füllt Amadou Haidara die Keita-Lücke?

Wie der Kicker (Print) schon in der Vorwoche berichtete, ist der 20-Jährige als Neuzugang in Leipzig im Gespräch und soll hier helfen, die Lücke zu füllen, die der Abgang von Naby Keita im Sommer hinterlässt. Schon länger ist er durch seinen Ausbildungsclub als Keita-Nachfolger bei RB Leipzig im Gespräch. Weil er über ähnliche Spielanlagen verfügt und wie der Guineer den RB-Fußball kennt, soll er zu den interessanteren Transferzielen gehören. Laut Kicker würde sich die Ablöse im zweistelligen Millionenbereich bewegen.

Mit seinem aktuellen Club ist er gerade erst zum Meister geworden, obwohl er am Wochenende gegen Sturm Graz gar nicht zum Einsatz kam. Haidara kam vor zwei Jahren nach Salzburg, spielte aber in seiner ersten Saison hauptsächlich für den FC Liefering und gewann mit Red Bull Salzburg die Youth League. Seit letztem Sommer spielt er ausschließlich für die Salzburger und reifte zum Stammspieler. Auf 50 Einsätze kommt der Mann aus Mali in dieser Saison. 35 davon bestritt er in der Startelf. Vor allem in den Spielen in der Europa League war er gesetzt. Insgesamt war er an 14 Toren beteiligt. Eingesetzt werden kann Amadou Haidara sowohl im zentralen Mittelfeld als auch auf einer der beiden Zehner-Positionen im Leipziger 4-2-2-2.

RB Leipzig weiter an Jannes Horn interessiert?

Keine Salzburg-Vergangenheit hat dagegen Jannes Horn. Dafür war RB Leipzig bereits im Winter an dem Außenverteidiger interessiert. Damals blockte der 1. FC Köln einen Wechsel noch ab.

Nach dem Abstieg der Kölner könnte das Thema noch mal auf den Tisch kommen. Denn nach Ansicht der Kölnischen Rundschau ist ein Wechsel des 21-Jährigen sehr wahrscheinlich. RB Leipzig sei weiter interessiert, sich mit Horn, der in Köln diese Saison nur 13 Spiele bestritt, zu verstärken.

Benno Schmitz im Gegenzug zum 1. FC Köln?

Im Gegenzug könnte RB Leipzig einen anderen Außenverteidiger in Richtung Köln abgeben. Denn Benno Schmitz gilt als Kandidat für die Rechtsverteidigung beim künftigen Zweitligisten.

Wie der Kicker (Print) berichtet, sei man zwischen Köln und Schmitz „dem Vernehmen nach tief in den Verhandlungen“. In Leipzig hat Schmitz keine Zukunft mehr. Lediglich einen Einsatz bestritt der Neuzugang von 2016.

Unterstützung könnte Schmitz nach seinem Wechsel von einem aktuellen Teamkollegen bekommen. Denn auch Dominik Kaiser wurde zuletzt in Köln ins Gespräch gebracht.