Gerücht aus der serie a

Will Juve einen früheren Tedesco-Spieler mit Angeliño tauschen?

Die Seite Calciomercato bringt ein Tauschgeschäft ins Spiel. Wie wahrscheinlich ist es?

Von RBlive/hen 28.06.2022, 11:32
Waren gemeinsam auf Schalke: Weston McKennie und Domenico Tedesco
Waren gemeinsam auf Schalke: Weston McKennie und Domenico Tedesco (imago/team 2)

Die Gerüchteküche brodelt gerade auf der höchsten Stufe. Es ist Sommerpause, kein Turnier füllt die viele Freizeit von Fußballfans. So treiben die Spekulationen über den oder diesen Transfer hin und wieder die wunderlichsten Rauchwolken.

Wer muss gehen?

So wie die der etablierten Webseite "calciomercato.it". Diese sann darüber nach, was bei der "Alten Dame" Juvetus Turin im Boudoir so alles vor sich geht. Immerhin soll der verlorene Sohn Paul Pogba aus Manchester (United) zurückkehren. Billig wird das freilich nicht, weshalb die Frage aufkommt: Wer muss dafür gehen, damit Geld frei wird?

Calciomercato antwortet mit diesem Namen: Weston McKennie. Und bringt gleich auch Angeliño von RB Leipzig ins Spiel. Als Tauschware.

Aber der Reihe nach. Der US-Amerikaner McKennie war mal Spieler beim FC Schalke 04. Auch unter dem jetzigen RB-Trainer Domenico Tedesco. Der eine warf bekanntlich nach knapp eineinhalb Jahren das Handtuch, der andere stieg mit den Knappen ab und wurde für 20,5 Millionen Euro in die Serie A an die Juve verkauft.

Kein Bedarf im zentralen Mittelfeld

Dort gehörte der 23-Jährige vergangene Saison zum Stammkader, bis er sich im Winter den Mittelfuß brach. Trotzdem steht seine Bilanz bei 29 Einsätzen und vier Toren. McKennie ist Spieler im zentralen Mittelfeld, meist im offensiven.

Ein Wechsel nach Leipzig wäre freilich nicht vollkommen aus der Luft gegriffen, wenn man die gemeinsame Vergangenheit von Tedesco und McKennie hinzuzieht. Auch dass Angeliño einem Wechsel offen gegenübersteht, ist bekannt.

Der Spanier will aber, wenn dann, wohl gern nach Barcelona gehen, da dort seine Verlobte und der gemeinsame Sohn wohnen. Zudem ist der 25-Jährige auf der linken Flanke zu Hause, wo durch einen Weggang ein Loch in der Personaldecke klaffen würde. Und schließlich: RB hat gerade im zentralen Mittelfeld keinen Bedarf an neuen Spielern.