Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

RB statt Mainz 05: Terrence Boyd überzeugte Halstenberg von Leipzig

Terrence Boyd und Marcel Halstenberg feiern den Aufstieg mit RB Leipzig.

Terrence Boyd und Marcel Halstenberg feiern den Aufstieg mit RB Leipzig. 
Copyright: imago/Picture Point LE

Terrence Boyd hatte bei RB Leipzig nicht seine beste Zeit, aber ist mittlerweile in der 3. Liga beim Halleschen FC wieder ganz in der Nähe angekommen, auch sportlich. Im Interview mit der Leipziger Volkszeitung erzählt er, dass er vor Jahren ein gutes Wort für Rangnick bei seinem Kumpel Marcel Halstenberg einlegte.

Die beiden hatten in der U23 von Borussia Dortmund zusammen gespielt, anschließend war Boyd über Rapid Wien zu RB gekommen. "Marcel war 2015 kurz davor, in die Bundesliga zu Mainz 05 zu wechseln. Ralf Rangnick hat mir gesagt, dass RB ihn gerne wollen würde. Und dann habe ich Halste angerufen, ihm von Leipzig vorgeschwärmt und alles klar gemacht", so Boyd, der in zweieinhalb Jahren bei RB Publikumsliebling wurde.

Traumtor von Terrence Boyd gegen MSV Duisburg

Nach anderthalb Jahren beim SV Darmstadt und einem halben Jahr in Toronto wechselte er zum HFC in die Nachbarschaft. Dort trifft er wieder regelmäßig, sammelte schon neun Tore und fünf Vorlagen in 14 Ligaspielen. Zuletzt hämmerte er dem MSV Duisburg kurz vor dem Schlusspfiff ein Traumtor aus 35 Metern in die Maschen.

Weil er in der Nähe ist, lässt er sich aber auch bei RB manchmal blicken. Gegen Zenit St. Petersburg war er im Stadion und ist sicher, Leipzig kann auch in der Champions League etwas reißen. "Alles, was ich damals bei RB erlebt habe, war schon sensationell." Heute habe die Mannschaft aber den besten Kader aller Zeiten.

(RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren