Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

„Sie sind Vierter” Wissenslücken bei Atletico-Coach Simeone über Gegner RB 

„Sie greifen gut an”: Diego Simeone über den „Vierten” RB Leipzig.

„Sie greifen gut an”: Diego Simeone über den „Vierten” RB Leipzig.

Atlético Madrids berühmt-berüchtigter Trainer Diego Simeone und Präsident Enrique Cerezo haben noch Wissenslücken über Champions-League-Viertelfinal-Gegner RB Leipzig. Weil die Uefa während der Übertragung Tonprobleme hatte, war zwar nicht zu hören, was Simeone über den Gegner in die Kamera sagte. Dafür aber ein Vorgespräch zwischen „Cholo” Simeone und Vereinsboss Cerezo Sekunden nach der Auslosung.

Der Präsident erkundigte sich laut Sportblatt AS bei seinem Trainer nach dem Leipziger Angriff und wie sie in der deutschen Liga abgeschnitten haben. Simeone antwortete: „Sie sind Vierter, sie greifen gut an.”

Die spanischen Medien titelten kurz nach der Auslosung: „Glückslos für Atletico”. RB wird als „glanzloser Rivale ohne Timo Werners 34 Tore” bezeichnet. AS bescheinigt den Leipzigern eine gute Offensive, aber „Zerbrechlichkeit in der Defensive”. Marca bezeichnet RB als einen „der günstigsten Rivalen. Umso mehr ohne die Anwesenheit von Torschütze Timo Werner.” (RBlive/ukr)