Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Statt zu RB Leipzig Barca-Vorstand wollte Dani Olmo zurückholen

Dani Olmo machte gegen Deutschland eine sehr gute Figur.

Dani Olmo machte gegen Deutschland eine sehr gute Figur.

Barca-Vorstandsmitglied Javier Bordas hätte Dani Olmo lieber wieder in den eigenen Reihen gesehen, bevor der Spanier zu RB Leipzig wechselte, verriet er der Mundo Deportivo. Eine Rückholaktion sei aber an den Sportdirektoren gescheitert.

Morata, Haaland, Mbappé und Olmo: Barca-Vorstand sah sich als Sportdirektor

Mit dem scheidenden Präsidenten Bartomeu wird auch Bordas den FC Barcelona verlassen, sah sich aber vorab genötigt, auf die vielfache Kritik zu antworten, die der aktuellen Führung der Katalanen entgegenschlägt. Zu den Spielern, die er gerne geholt und wohl bekommen hätte, zählte er neben Kylian Mbappé, Alvaro Morata und Ferran Torres auch Dani Olmo. Der spielte in seiner Jugend bei Barca, ging dann nach Zagreb. Und hätte nach dem Willen von Bordas wieder dort anheuern sollen. "Die Wahrheit ist, dass es möglich war, Morata auszuleihen, aber das technische Sekretariat hat es abgewiesen und Boateng kam. Ich habe viele weitere Unterschriften empfohlen. Haaland, Ferran Torres aus City, Dani Olmo für 20 Millionen." Aus keiner dieser Empfehlungen wurde ein Transfer. Die Summe war RB Leipzig aber bereit auszugeben und seit der neuen Saison kommt er verstärkt zum Einsatz. Und befeuert damit auch Gerüchte um den nächsten Wechsel zu einem Topklub.

Zuletzt krönte er seine Leistungen mit einem starken Länderspiel für Spanien beim 6:0 gegen Deutschland.

(RBlive/msc)