Seite neu laden

Rangnick über Upamecano: „Von Saison zu Saison sehen“

Dayot Upamecano. Foto: Imago.

Dayot Upamecano. Foto: Imago.

Die Zukunft von Dayot Upamecano wurde in den letzten Wochen in der Öffentlichkeit intensiv diskutiert. Dabei standen Angebote von europäischen Topklubs im Mittelpunkt der Gerüchte. Auch der FC Barcelona soll seine Fühler ausgestreckt haben.

Mittendrin natürlich auch RB Leipzig. Denn Dayot Upamecano ist ein Talent von Red Bull Salzburg. Und die Wege von Leipzig nach Salzburg sind traditionell eher kurz.

Ralf Rangnick guckt bei Upamecano von Saison zu Saison

Nun hat sich Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick in der Sache zu Wort gemeldet. Bei Sport1 erklärt er dass für den Innenverteidiger jetzt „Spielpraxis“ wichtig sei und „er sich in Salzburg sehr wohl fühlt“. Soll heißen, dass der 18-Jährige in Salzburg derzeit sehr gut aufgehoben ist, weil er dort regelmäßig spielen kann.

„Man wird von Saison zu Saison sehen müssen“, fügt Rangnick hinzu. Was dann auch sagt, dass man in Leipzig die Entwicklung von Upamecano genau im Blick hat. Weiter interpretiert kann man aus der Aussage auch herauslesen, dass man im Sommer noch mal neu entscheidet, ob man eine Verpflichtung des Franzosen ins Auge fasst oder nicht. Dass man jedenfalls nicht vorhat zuzuschauen, wie sich andere Vereine das Talent schnappen.