Seite neu laden
-

Dayot Upamecano weiter sehr begehrt

Großes Thema des gestrigen Abends war die Atmosphäre im Spiel zwischen Besiktas Istanbul und RB Leipzig, die auf die jungen Spieler der Gäste Eindruck machte. Einen Dayot Upamecano schien das nicht zu stören.

Wie in fast allen Spielen in dieser Saison machte er einen sehr souveränen und abgeklärten Eindruck. Schon gegen Monaco war er einer der besten Spieler auf dem Feld gewesen.

Dayot Upamecano überzeugt auch im Hexenkessel von Istanbul

Für die Partie bei Besiktas Istanbul wurde Dayot Upamecano nun auch von Coach Ralph Hasenhüttl gelobt. Der sah im französischen Innenverteidiger einen der Spieler, die sich von Atmosphäre und Bedingungen vor Ort nicht haben verrückt machen lassen.

Auch wenn der Auftritt von Upamecano in Istanbul sicherlich nicht sein bester in dieser Saison war, macht er mit starken Spielen auf internationaler Ebene weiter auf sich aufmerksam. Zuletzt war bereits über ein eventuelles Interesse vom FC Barcelona berichtet worden. Mit 100 Millionen Euro soll die vertraglich fixierte Ausstiegsklausel dotiert sein, berichtete kürzlich der Spiegel.

Juventus Turin mit Interesse an Dayot Upamecano?

Wie es nun in Italien heißt, sei mit Juventus Turin ein weiterer europäischer Topverein interessiert an den Diensten von Dayot Upamecano. Der Verein habe nach dem Abgang von Leonardo Bonucci und wegen Problemen bei Giorgio Chiellini Bedarf. Zuletzt war bereits Benedikt Höwedes aus der Bundesliga zu Juventus Turin gewechselt.

Wie ernst das Gerücht um Juventus Turin ist, bleibt vorerst unklar. Gonzalo Higuain war bisher der einzige Spieler, für den sich Juventus in die Nähe der Marke von 100 Millionen Euro gewagt hat. Dass europäische Topvereine einen 18-jährigen Innenverteidiger im Auge behalten, der in der Champions-League abgeklärter auftritt als manch älterer Spieler, sollte allerdings wenig verwundern.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: