Seite neu laden
-

Kein Gespräch mit Bayern München über Timo Werner

Timo Werner war in den beiden Spielen gegen den FC Bayern vom Pech verfolgt. Erst setzte er den Elfmeter im Pokal Sven Ulreich in die Arme, dann wurde er am Samstag nach Willi Orbans Platzverweis geschont. Oliver Mintzlaff sprach im Sport1-Doppelpass über den RB-Torjäger.

Ralph Hasenhüttl kann Ausfälle bei RB Leipzig kompensieren

„Er war verletzt und ist länger ausgefallen, als wir gedacht haben. Für uns war es nicht rätselhaft. Er hatte eine Verletzung an der Halswirbelsäule und musste eine Zeit lang aussetzen. Dann braucht es etwas, bis ein Spieler wieder integriert ist.“ Aufgrund der Rotation von Ralph Hasenhüttl in den drei Wettbewerben konnte RB Leipzig den Ausfall von Werner aber gut kompensieren. Obwohl er am Samstag wieder von Beginn ran durfte, blieb es bei 22 Spielminuten. Denn RB Leipzig wollte mit der Einwechselung von Konaté auf Verwaltungsmodus schalten und „Timo für das ganz ganz wichtige Spiel gegen Porto schonen“, so Mintzlaff.

Timo Werner hätten viele holen können

Dort soll er dann wieder aufsteigende Form zeigen und RB Leipzig die Chance aufs Weiterkommen in der Champions League sichern. Denn Timo Werner ist unter Ralph Hasenhüttl zu einen der zentralen Spieler geworden, nachdem er vom Absteiger VfB Stuttgart kam. Oliver Mintzlaff sah in der Verpflichtung des Nationalspielers ein echtes Schnäppchen. „Es gibt viele Bundesligaclubs, die ihn sich hätten leisten können. Ralf Rangnick hat auf ihn gesetzt, es war sein Wunschspieler. Und dann hat er sich ja nochmal prächtig entwickelt“, so der RB-Geschäftsführer.

Kein Gespräch mit Bayern über Timo Werner

Ob er mit seinen Leistungen ein Thema für den FC Bayern wäre? „Wir hatten jetzt zwei angenehme Essen mit den Bayern. Wir hätten über alles sprechen können, aber über Timo Werner haben wir nicht gesprochen“, so der RB-Geschäftsführer. Und fügte auf die Frage nach einer Ausstiegsklausel hinzu, wenn Werner eine hätte, sei es doch längst geschrieben worden.

 


Jetzt die RBLive-App herunterladen: