Seite neu laden
-

Hat RB Leipzig den Nachfolger für Naby Keita in Genua gefunden?

Nun steht seit Saisonbeginn fest, dass RB Leipzig nur noch in dieser Spielzeit mit Naby Keita auflaufen wird, der dann zum FC Liverpool in die Premiere League wechselt. In Italien meint man bei Tuttomercatoweb, seinen möglichen Nachfolger zu kennen.

Lucas Torreira kostet 25 Millionen Euro Ablöse

Der 21-jährige Lucas Torreira ist in Uruguay geboren und spielt seit 2014 in Italien. Dort läuft er seit eineinhalb Jahren für Sampdoria Genua auf, nachdem er ein Jahr in die Serie B zu Pescara verliehen wurde. In der laufenden Saison kommt er auf 14 Einsätze und erzielte als defensiver Mittelfeldspieler 3 Tore plus eine Vorlage.

Genua soll mit dem begehrten Talent verlängern und seine Ausstiegsklausel hoch schrauben wollen. Sofern kein Verein zuvorkommt. Mit dem FC Everton und Atletico Madrid sollen zwei ausländische Clubs den Halb-Spanier auf dem Zettel haben, Genua aber 50 Millionen verlangen.

Geht RB Leipzig finanziell den nächsten Schritt?

Laut Tuttomercatoweb soll er RB Leipzig kommenden Sommer die 25 Millionen Euro für eine vorzeitige Vertragsauflösung wert sein, was für Ralf Rangnick den nächsten Schritt in Sachen Ablösesummen bedeuten würde. Mit der Aussicht auf ein weiteres Jahr mit internationaler Beteiligung und einem weiteren nachhaltigen Wachstum allerdings auch kein ganz undenkbares Szenario, zumal Torreira vom Alter her gut zum RB-Schema passt.

Mit Keitas Abgang ist die Planstelle für einen spielstarken und schnellen Sechser vakant, seine vorzeitig erwirkte Ablöse spülte zudem zusätzliche Millionen in die Kasse bei RB. Gerüchte aus anderen Ligen zum aufstrebenden und finanziell potenten RB Leipzig werden immer mal gestreut. Nicht ausgeschlossen, dass sich Torreira in einer engeren Auswahl befindet. Aber bei Sampdoria Genua fehlt dem Talent jene internationale Erfahrung, die sich Naby Keita nun schon geholt hat.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: