Seite neu laden

Bruma und Naby Keita fraglich – Kaiser auch gegen Mainz 05?

Bruma und Naby Keita drohen gegen FSV Mainz 05 auszufallen. Foto: imago

Bruma und Naby Keita drohen gegen FSV Mainz 05 auszufallen. Foto: imago

Die Niederlage in der Champions League steckt RB Leipzig noch in den Knochen, aber am Samstag (9. Dezember ab 15.30 Uhr live auf Sky) muss man schon wieder gegen Mainz 05 ran. Ralph Hasenhüttl gab auf der abschließenden Pressekonferenz bekannt, wie es um seine Spieler steht.

Forsberg, Sabitzer und nun Bruma?

Keine Hoffnungen können sich Marcel Sabitzer und Emil Forsberg machen, die wie erwartet mit Schulterverletzung und Bauchmuskelzerrung ausfallen. Aber Ralph Hasenhüttl konnte in seinen Planungen auch an anderer Stelle noch nicht so weit vorausschauen. „Das Spiel war sehr intensiv, wir haben viele kleinere Blessuren.“ So droht auch der Ausfall von Naby Keita und Bruma, der gerade erst für Marcel Sabitzer in die Startelf rotierte.

Hasenhüttl erneuert Kritik an Augustin

Beide hatten gegen Besiktas Prellungen erlitten, die ein ordentliches Training aktuell noch verhinderten. Und viel Zeit für die Vorbereitung bleibt ohnehin nicht. Auch bei Yussuf Poulsen klang ein Einsatz noch nicht sicher. Trotz erneut deutlicher Kritik an Jean-Kevin Augustin stellte Ralph Hasenhüttl den Franzosen als Alternative dar. Auch Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann bekamen einen leichten Rüffel, weil die Flankenläufe nicht die gewünschten Ergebnisse brachten.

Upamecano-Comeback gegen Mainz nicht sicher

Darüber hinaus ist Dayot Upamecano nach wie vor fraglich, aus dessen Einsatz schon gegen Besiktas Istanbul nichts wurde. Weil er noch nicht bei 100 Prozent ist, könnte ihn sein Trainer am Wochenende aufgrund des engen Spielplans nochmal schonen. Eventuell geht Hasenhüttl dann wieder mit Ilsanker und Orban ins Rennen, nur ist auch im Mittelfeld die Not größer geworden, sodass Stefan Ilsanker womöglich diesmal vorrückt.

Kampl zurück auf die Sechs und Kaiser in der Startelf?

Er könnte neben Kevin Kampl auflaufen und Dominik Kaiser damit sogar wieder in der Bundesliga starten. Dessen Einsatz in der Champions League war „nicht nur eine Goodwill-Aktion, er hat auch im Training gezeigt, dass er topfit ist und spielen will“, lobte Hasenhüttl den ehemaligen Kapitän. Viele Fragezeichen für Hasenhüttl, der möglicherweise gegen Mainz 05 wieder eine Überraschung aus dem Hut zaubert.

So könnte RB Leipzig gegen Mainz 05 spielen

Peter Gulacsi – Marcel Halstenberg, Willi Orban, Stefan Ilsanker, Bernardo – Naby Keita (Kevin Kampl), Diego Demme (Stefan Ilsanker) – Bruma (Dominik Kaiser), Kevin Kampl – Timo Werner, Yussuf Poulsen (Jean-Kevin Augustin)